Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Primera Division: Cristiano Ronaldo erzielt seinen 300. Treffer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg gegen Rayo Vallecano  

Die 300 ist voll: Jubiläumstor von Cristiano Ronaldo

09.04.2015, 08:43 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Primera Division: Cristiano Ronaldo erzielt seinen 300. Treffer . Cristiano Ronaldo nach seinem Tor gegen Rayo Vallecano. (Quelle: Reuters)

Cristiano Ronaldo nach seinem Tor gegen Rayo Vallecano. (Quelle: Reuters)

Jubiläumstor von Weltfußballer Cristiano Ronaldo: Der Portugiese erzielte beim 2:0 (0:0) von Real Madrid gegen Rayo Vallecano sein offiziell 300. Pflichtspieltor für die Königlichen. Drei Tage nach der 9:1-Gala gegen den FC Granada mit fünf Ronaldo-Toren sorgte er nun für den Führungstreffer (68.). Zudem traf James Rodriguez (74.).

Sein Klub sowie die vereinsnahe Sporttageszeitung "Marca", die den Preis für den Torschützenkönig vergibt, kommen schon auf 301 Ronaldo-Treffer. In der Saison 2010/11 hatten sie ihm ein Tor von Verteidiger Pepe gegen Real Sociedad San Sebastian zugeschrieben - dadurch wurde Ronaldo vor seinem Rivalen Lionel Messi Torschützenkönig. Nach offizieller Zählung der Primera División war es aber wettbewerbsübergreifend sein 300. Treffer. Ob 300 oder 301, auf jeden Fall ist Ronaldo damit in einen elitären Kreis aufgestiegen: Außer ihm haben nur Alfredo di Stefano (307 Treffer) und Raul (323) die 300er-Marke geknackt.

Messis 33. Saisontor in der 33. Minute

Real bleibt durch den Erfolg mit 70 Punkten Tabellenzweiter und damit erster Verfolger des Erzrivalen FC Barcelona (74). Die Katalanen kamen gegen Abstiegskandidat UD Almeria zu einem mühelosen 4:0 (1:0)-Erfolg. Messi brachte Barca vor der Pause mit seinem 33. Saisontreffer in Führung (33.), nach dem Seitenwechsel erhöhten Luis Suarez (55./90.) und Marc Bartra (74.).

Der FC Granada verpasste nach der Schmach gegen Real die Wiedergutmachung und kam nicht über ein 1:1 (1:0) gegen Celta Vigo hinaus. Deportivo La Coruna entließ nach dem 1:1 (0:0) beim Tabellenletzten FC Cordoba seinen Trainer Victor Fernández. Der 54-Jährige hatte den Traditionsverein im vergangenen Jahr nach dem Aufstieg übernommen. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal