Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Maradona unterstützt im FIFA-Wahlkampf al-Hussein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Maradona unterstützt im FIFA-Wahlkampf al-Hussein

10.04.2015, 19:41 Uhr | dpa

Fußball: Maradona unterstützt im FIFA-Wahlkampf al-Hussein. Diego Maradona bei der Pressekonferenz in Bogota.

Diego Maradona bei der Pressekonferenz in Bogota. Foto: Leonardo Munoz. (Quelle: dpa)

Bogotá (dpa) - Argentiniens Fußball-Idol Diego Maradona unterstützt im Wahlkampf um die FIFA-Präsidentschaft den jordanischen Kandidaten Prinz Ali bin al-Hussein. Dies erklärte Maradona am Rande eines Wohltätigkeitsspiels in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá.

Al-Hussein tritt bei der Präsidentenwahl des Weltverbandes am 29. Mai gegen Amtsinhaber Joseph Blatter an. Auch der niederländische Verbandspräsident Michael van Praag und der portugiesische Ex-Star Luis Figo kandidieren gegen den Schweizer. Die Wahl sei eine Gelegenheit, Blatter "in den Hintern zu treten", meinte Maradona. Der 79-jährige will sich für eine fünfte Amtszeit wählen lassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal