Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Paris legt Protest gegen Ibrahimovic-Sperre ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Paris legt Protest gegen Ibrahimovic-Sperre ein

15.04.2015, 17:09 Uhr | dpa

Fußball: Paris legt Protest gegen Ibrahimovic-Sperre ein. Zlatan Ibrahimovic wurde er von der Disziplinarkommission der Liga für vier Liga-Spiele gesperrt.

Zlatan Ibrahimovic wurde er von der Disziplinarkommission der Liga für vier Liga-Spiele gesperrt. Foto: Yoan Valat. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Frankreichs Fußball-Meister Paris Saint-Germain hat beim Nationalen Olympischen Komitee CNOSF Protest gegen eine Vier-Spiele-Sperre gegen Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic eingelegt. Der Verein habe eine Reduzierung der Sperre beantragt, berichteten Medien in Paris. 

Wenn der CNOSF den Protest formell akzeptiere und einen Schlichter ernenne, könne die Sperre bis zu einer endgültigen Entscheidung vorläufig außer Kraft gesetzt werden, hieß es. In dem Fall würde Ibrahimovic im Spiel des Ligue-1-Tabellenführers beim OGC Nizza auch eingesetzt werden können.

Nach der 2:3-Niederlage bei Girondins Bordeaux hatte der 33-jährige Schwede am 15. März Frankreich auf dem Kabinengang als "Scheiß-Land" bezeichnet. Deshalb wurde er von der Disziplinarkommission der Liga vor einigen Tagen für vier Liga-Spiele gesperrt. PSG wies die Sanktion als "unangemessen" zurück.

"Ibra" verpasst im Prinzip die Spiele in Nizza sowie auch gegen OSC Lille, FC Metz und FC Nantes und kehrt erst für die letzten drei Saisonspiele zurück. Wegen einer anderen Sperre war er im Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel im Prinzenpark gegen den FC Barcelona ebenfalls nicht spielberechtigt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal