Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußballer Gregory Mertens erlitt Herzstillstand auf dem Platz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Belgischer Spieler erlitt Herzstillstand auf dem Platz

28.04.2015, 11:32 Uhr | dpa

Fußballer Gregory Mertens erlitt Herzstillstand auf dem Platz. Gregory Mertens brach bei einem Spiel seines Vereins SC Lokeren auf dem Spielfeld zusammen und erlitt einen Herzstillstand.

Gregory Mertens brach bei einem Spiel seines Vereins SC Lokeren auf dem Spielfeld zusammen und erlitt einen Herzstillstand. Foto: Jasper Jacobs. (Quelle: dpa)

Genk (dpa) - Der frühere belgische Junioren-Nationalspieler Gregory Mertens hat am 27. April in einem Spiel der Reserverunde einen Herzstillstand erlitten und befindet sich in einem künstlichen Koma.

Der 24 Jahre alte Verteidiger des SC Lokeren brach im Spiel beim KRC Genk nach 25 Minuten zusammen und musste auf dem Platz minutenlang reanimiert werden. Nach gut einer halben Stunde wurde er ins Krankenhaus von Genk gebracht. Sein Zustand ist weiter sehr kritisch. Er wird nach Angaben der belgischen Zeitung "Het Laatste Nieuws" künstlich beatmet, sein Herz schlägt nicht eigenständig.

"Der Angriff war gerade beendet, als der Schiedsrichter zu Mertens ging, um zu sehen, was los ist. Es sah sehr ernst aus, er winkte zur Bank. Aus der Kabine wurde ein Defibrillator geholt und die Clubärzte von Genk und Physiotherapeuten von Lokeren begannen mit der Wiederbelebung", schilderte Genks Pressesprecher Davy Vanhaen die dramatischen Szenen. Polizisten brachten die wenigen hundert Zuschauer aus dem Stadion.

Der in Anderlecht geborene Mertens spielt seit 2014 für Lokeren, nachdem er zuvor für Cercle Brügge in der ersten Liga gespielt hatte. Mehrere Fußballprofis schickten via Twitter Genesungswünsche, wie etwa Wolfsburgs Jungstar Kevin De Bruyne. "Unglaublich schlechte Nachrichten. Kämpf weiter Gregory", schrieb De Bruyne. Erst Anfang Januar war De Bruynes Teamkollege und Landsmann Junior Malanda bei einem Autounfall in Porta Westfalica gestorben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal