Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Griechenland will mit Gesetz Fußball-Sperre verhindern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Griechenland will mit Gesetz Fußball-Sperre verhindern

29.04.2015, 14:53 Uhr | dpa

Fußball: Griechenland will mit Gesetz Fußball-Sperre verhindern. UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino kommt vom Treffen mit Vize-Sportminister Stavros Kontonis und dem griechischen Verbandschef Giorgios Girtzikis.

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino kommt vom Treffen mit Vize-Sportminister Stavros Kontonis und dem griechischen Verbandschef Giorgios Girtzikis. Foto: Alexandros Vlachos. (Quelle: dpa)

Athen (dpa) - Griechenland beugt sich im Disput um die Unabhängigkeit seines Fußballverbands anscheinend den Forderungen von UEFA und FIFA.

Damit würde die neue Regierung von Premier Alexis Tsipras den drohenden Ausschluss aller griechischen Mannschaften aus internationalen Veranstaltungen abwenden. Das geplante Gesetz, mit dem die Unabhängigkeit des griechischen Fußballverbandes HFF-EPO aufgehoben werden sollte, werde geändert, teilte die Europäische Fußball-Union (UEFA) nach Gesprächen mit.

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino hatte sich zuvor mit Vize-Sportminister Stavros Kontonis und dem griechischen Verbandschef Giorgios Girtzikis getroffen. Haupt-Streitpunkt war der Plan der Regierung, Berufsrichter einzustellen, die in Fußball-Angelegenheiten tätig werden sollten. Hintergrund der Idee waren wiederholte Krawalle, nach denen der Liga-Spielbetrieb mehrfach unterbrochen worden war, und Ermittlungen wegen weitreichender Korruption im griechischen Fußball.

Die internationalen Dachverbände werteten diese Pläne als verbotenen Eingriff in die Unabhängigkeit des Nationalverbands. Bislang wurden die Sportrichter vom Verband berufen.

Die griechische Regierung sagte zu, UEFA und FIFA noch am 29. April einen neuen Gesetzentwurf zur Prüfung zukommen zu lassen. Sollten die Fußball-Verbände mit den Änderungen zufrieden sein, werde es keine Sanktionen gegen den griechischen Verband geben, hieß es.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal