Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Pelé nach Prostata-OP aus Krankenhaus entlassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Pelé nach Prostata-OP aus Krankenhaus entlassen

10.05.2015, 07:04 Uhr | dpa

Fußball: Pelé nach Prostata-OP aus Krankenhaus entlassen. Pelé durfte nach einer Prostata-Operation das Krankenhaus verlassen.

Pelé durfte nach einer Prostata-Operation das Krankenhaus verlassen. Foto: Sebastiao Moreira. (Quelle: dpa)

São Paulo (dpa) - Brasiliens Fußballidol Pelé ist nach einer Prostata-Operation aus dem Krankenhaus entlassen worden. Dies teilte das Hospital Israelita Albert Einstein in São Paulo mit. Der Eingriff war aufgrund einer Prostatavergrößerung notwendig geworden.

Den Angaben der Klinik zufolge handelte es sich um eine "benigne Prostatahyperplasie", eine gutartige Vergrößerung der Vorsteherdrüse ohne Tumore. Erst im vergangenen November waren dem 74-Jährigen Nierensteine im selben Krankenhaus entfernt worden. Der dreifache Weltmeister, der mit bürgerlichem Namen Edson Arantes do Nascimento heißt, musste damals kurz nach seiner Entlassung wegen einer Harnwegsinfektion erneut eingeliefert werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal