Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Klose bleibt mit Lazio auf Champions-League-Kurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Poldi 83 Minuten auf der Bank  

Klose bleibt mit Lazio auf Champions-League-Kurs

17.05.2015, 09:33 Uhr | sid

Klose bleibt mit Lazio auf Champions-League-Kurs. Miroslav Klose wird nach siebzig Minuten ausgewechselt. (Quelle: imago/Gribaudi ImagePhoto)

Miroslav Klose wird nach siebzig Minuten ausgewechselt. (Quelle: Gribaudi ImagePhoto/imago)

Miroslav Klose und Lazio Rom dürfen weiter auf die direkte Qualifikation für die Champions League hoffen. Am drittletzten Spieltag der Serie A gewannen die Römer bei Sampdoria Genua mit 1:0 (0:0) und schoben sich mit 66 Punkten für kurze Zeit auf den zweiten Tabellenplatz vor. Stadtrivale AS Rom (64) könnte allerdings am Sonntagabend mit einem Heimsieg gegen Udinese Calcio wieder vorbeiziehen.

Den Treffer für Lazio erzielte Innenverteidiger Santiago Gentiletti in der 61. Minute. Klose stand in der Startelf, konnte aber keine großen Akzente setzen und verpasste sein 13. Saisontor. In der 70. Minute wurde der 36-Jährige gegen Filip Djordjevic ausgewechselt. Der Serbe war Klose in der laufenden Saison bis zu seinem Knöchelbruch Ende Januar als Stürmer Nummer eins vorgezogen worden.

Nur sieben Minuten für Podolski

Inter Mailand hatte zuvor im Kampf um einen Europa-League-Platz einen schweren Rückschlag erlitten. Das Heimspiel gegen den ersatzgeschwächten und bereits feststehenden Meister sowie Champions-League-Finalisten Juventus Turin verlor Inter mit 1:2 (1:1) und hat nunmehr kaum noch Chancen auf den Sprung ins internationale Geschäft.

In Abwesenheit von Lukas Podolski, der 83 Minuten auf der Bank saß, gelang Mauro Icardi (9.) die Führung für Inter, bevor Claudio Marchisio (42., Foulelfmeter) und Europacup-Held Alvaro Morata (84.), der Juve beim 1:1 im Halbfinal-Rückspiel bei Real Madrid ins Finale geschossen hatte, für die Wende sorgten.

Juves Trainer Massimiliano Allegri verzichtete angesichts der bevorstehenden Endspiele um den italienischen Pokal und in der Königsklasse auf gleich vier Leistungsträger. Torhüter Gianluigi Buffon, Patrice Evra, Andrea Pirlo und Carlos Tevez hatten die Reise nach Mailand gar nicht erst angetreten.

Carpi und Calcio erstmals erstklassig

Darüber hinaus steht nach dem FC Carpi in Frosinone Calcio auch der zweite Aufsteiger fest. Frosinone sicherte sich Platz zwei in der Serie B einen Spieltag vor dem Saisonende mit einem 3:1 gegen den FC Crotone. Sowohl Carpi als auch Frosinone sind damit erstmals in ihren Vereinsgeschichten erstklassig.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal