Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Neuer Fußball-Wettskandal in Italien: Dutzende Festnahmen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dutzende Festnahmen  

Italiens Fußball droht ein neuer Wettskandal

19.05.2015, 16:22 Uhr | sid, dpa

Neuer Fußball-Wettskandal in Italien: Dutzende Festnahmen. Erneuter Wirbel: In Italien gibt es wieder Ermittlungen wegen möglicher Spielmanipulationen. (Quelle: imago)

Erneuter Wirbel: In Italien gibt es wieder Ermittlungen wegen möglicher Spielmanipulationen. (Quelle: imago)

Ein möglicher neuer Wettskandal sorgt im italienischen Fußball für Wirbel. Im Rahmen einer Untersuchung um Spielmanipulationen sind am Dienstag rund 50 Spieler, Trainer und Vereins-Verantwortliche festgenommen worden. Insgesamt mehr als 70 Personen würden wegen verbotener Absprachen beschuldigt, berichtete die Polizei.

Betroffen sind vor allem Dritt- und Viertligisten, denen Sportbetrug vorgeworfen wird. Sie sollen Dutzende Spiele der laufenden Meisterschaft in ihren Spielklassen manipuliert haben. Angeblich sind 30 Klubs von den Ermittlungen betroffen, die von der Anti-Mafia-Staatsanwaltschaft der süditalienischen Stadt Catanzaro durchgeführt werden. In mehreren Fällen wurden demnach Verstrickungen zwischen den Managern und Mafiosi festgestellt.

Ndrangheta verwickelt?

Die Festnahmen erfolgten in mehreren italienischen Regionen. Im Visier der Ermittler sollen 70 Personen stehen, darunter mehrere Ausländer. Verwickelt seien auch Mitglieder der 'Ndrangheta, der Mafia in der süditalienischen Region Kalabrien - ein Mitglied des Clans soll ebenfalls festgenommen worden sein. Den Verdächtigen wird vorgeworfenen, mit zwei kriminellen Netzwerken Partien beeinflusst und damit große Gewinne gemacht zu haben.

Auch Ausländer sollen unter den Verdächtigen sein, so hatten die Betrüger wohl auch Verbindungen in andere Länder wie Serbien oder Slownien. Laut Staatsanwaltschaft planten sie zudem, auch Spiele in der Serie B und höheren Ligen zu manipulieren.

"Extrem hohes Niveau erreicht"

Die Ermittlungen zeigten, "wie die Verästelungen der Mafia nicht nur in ihren klassischen kriminellen Geschäftszweigen, sondern auch im Bereich des Sports ein extrem hohes Niveau" erreicht hätten, erklärte Anti-Mafia-Staatsanwalt Renato Cortese.

Der italienische Fußball wurde in den vergangenen Jahren immer wieder von Enthüllungen über manipulierte Spiele und Wettbetrug erschüttert. Im Jahr 2006 wurden zum Beispiel Juventus Turin in solche Machenschaften nachgewiesen. Der aktuelle italienische Meister wurde damals unter anderem mit dem Zwangsabstieg bestraft.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal