Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Lazio Rom verliert gegen AS: Champions League in Gefahr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Niederlage im Stadtderby  

Klose-Klub droht die Champions League zu verpassen

26.05.2015, 07:35 Uhr | sid, dpa

Lazio Rom verliert gegen AS: Champions League in Gefahr. Miroslav Klose und Lazio Rom haben gegen Kostas Manolas und den AS Rom das Nachsehen. (Quelle: AP/dpa)

Miroslav Klose und Lazio Rom haben gegen Kostas Manolas und den AS Rom das Nachsehen. (Quelle: AP/dpa)

Direkt können sie die Champions League nicht mehr erreichen. Und selbst das Erreichen der Qualifikation für die Königsklasse in Gefahr, so dass es für Weltmeister Miroslav Klose und seinen Verein Lazio Rom am Ende in der Serie A nur für einen Platz in der Europa League reichen könnte.

Die direkte Qualifikation für die Königsklasse verspielte Lazio am vorletzten Spieltag der Serie A ausgerechnet im Stadtderby gegen den AS Rom mit 1:2 (0:0), der sich damit selbst das Ticket für die Gruppenphase in der Champions League sicherte.

Klose bereitete den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Filip Djordjevic (81.) vor, der Argentinier Juan Iturbe (73.) und Yanga-Mbiwa Mapou (85.) trafen zur jeweiligen Führung der Gäste.

Vor dem Anpfiff zum römischen Derby war es in der Innenstadt zu Ausschreitungen gekommen. Dabei waren zwei Roma-Fans durch Messerstiche verletzt worden. Zudem wurden Polizisten mit Steinen und anderen Gegenständen beworfen. Die Behörden setzten daraufhin Wasserwerfer ein.

Direkte Vergleich kann zum Verhängnis werden

Lazio hat mit 66 Punkten bei noch einem verbleibenden Saisonspiel keine Chance mehr, den zweiten Tabellenplatz zu erreichen, Stadtrivale AS hat nun 70 Zähler auf seinem Konto. Am letzten Spieltag kann der Klose-Klub aber zumindest sich den dritten Rang sichern, der zur Qualifikation für den Wettbewerb der besten europäischen Klubmannschaften berechtigen würde.

Allerdings darf sich Lazio beim SSC Neapel keine weitere Niederlage leisten, um die Teilnahme an den Champions-League-Playoffs zu sichern. Denn der derzeit mit 63 Punkten dastehende Gegner würde bei einem Sieg trotz der deutlich schlechterem Tordifferenz noch am Hauptstadt-Klub vorbeiziehen. Bei Punktgleichheit zählt in der Serie A der direkte Vergleich. Neapel hatte in der Hinrunde mit 1:0 bei Lazio gewonnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal