Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Klage gegen Neymar und FC Barcelona stattgegeben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Klage gegen Neymar und FC Barcelona stattgegeben

17.06.2015, 17:18 Uhr | dpa

Fußball: Klage gegen Neymar und FC Barcelona stattgegeben. Neymar wird 2013 von Barca-Präsident Sandro Rosell vorgestellt - nun droht wegen des Wechsels juristischer Ärger.

Neymar wird 2013 von Barca-Präsident Sandro Rosell vorgestellt - nun droht wegen des Wechsels juristischer Ärger. Foto: Albert Olive. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Neymar und der FC Barcelona haben erneut Ärger. Der Nationale Gerichtshof Spaniens gab in Madrid einer neuen Klage gegen den Champions-League-Sieger und auch gegen den 23 Jahre alten Stürmer statt.

Der Strafantrag sei in Zusammenhang mit dem Wechsel des Brasilianers vor zwei Jahren vom FC Santos nach Barcelona vom brasilianischen Investitionsfonds DIS gestellt worden, berichteten spanische Medien am 17. Juni unter Berufung auf Justizkreise.

DIS, das nach eigenen Angaben Anteile von 40 Prozent am Spieler hielt, wirft Neymar, dem Vater des Profis, dem FC Barcelona, den Ex-Clubchefs Sandro Rosell und Josep Maria Bartomeu sowie auch dem FC Santos Betrug und Korruption vor. Das Unternehmen fordere 40 Prozent der Ablösesumme, rund 40 Millionen Euro, hieß es.

Wegen angeblicher Unregelmäßigkeiten beim Neymar-Wechsel müssen der erst vor wenigen Tagen aufgrund anstehender Neuwahlen zurückgetretene Clubboss Bartomeu und sein Vorgänger Rosell bereits wegen Steuerbetrugs auf die Anklagebank. Ermittlungsrichter José de la Mata hatte im Mai die Eröffnung eines Prozesses gegen die Ex-Clubchefs angeordnet. Den beiden wird zur Last gelegt, beim Transfer 13 Millionen Euro hinterzogen zu haben. Auch der Verein wird wegen des Verdachts eines Steuervergehens angeklagt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal