Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Blatter: "Wir sagen noch einmal Ja zu Russland"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Blatter: "Wir sagen noch einmal Ja zu Russland"

25.07.2015, 17:02 Uhr | dpa

Fußball - Blatter: "Wir sagen noch einmal Ja zu Russland". Wladimir Putin kann sich auf Joseph Blatter verlassen.

Wladimir Putin kann sich auf Joseph Blatter verlassen. Foto: Maxim Shipenkov. (Quelle: dpa)

St. Petersburg (dpa) - FIFA-Präsident Joseph Blatter hat bei einem Treffen mit Kremlchef Wladimir Putin mit Nachdruck Kritik an Russland zurückgewiesen. Der Fußball-Weltverband stehe voll hinter dem Gastgeber der WM 2018.

"Seien Sie beruhigt (...) Wir sagen noch einmal Ja zu Russland", meinte Blatter am Samstag in der ehemaligen Zarenstadt St. Petersburg. Die FIFA habe volles Vertrauen in Sportminister Witali Mutko und WM-Cheforganisator Alexej Sorokin.

Zuletzt waren vor allem von westlichen Politikern Forderungen laut geworden, Russland müsse die Gastgeberrolle entzogen werden - etwa wegen des Ukraine-Konflikts. Moskau hatte dies scharf kritisiert.

Unter Anspielung auf die Ukraine-Krise zwischen Russland und dem Westen sagte Blatter, die Zusammenarbeit sei "gerade in dieser weltpolitischen Lage" wichtig. "Der Fußball unternimmt etwas für den Frieden", betonte der scheidende FIFA-Präsident am Rande der WM-Qualifikations-Auslosung in Putins Heimatstadt St. Petersburg.

Putin sagte, Blatter wisse selbst, "welche Situation sich um den Fußball gebildet" habe. "Da ist es schön, dass Sie sich auf den Sport konzentrieren", unterstrich der russische Präsident im Konstantinpalast der Newa-Metropole. Die Weltmeisterschaft findet vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 in elf russischen Städten statt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal