Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - U23-Ausschluss: Neuseeland-Verband erhebt Einspruch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

U23-Ausschluss: Neuseeland-Verband erhebt Einspruch

31.07.2015, 11:02 Uhr | dpa

Wellington (dpa) - Nach dem Ausschluss der neuseeländischen U23-Mannschaft aus dem Olympia-Qualifikationsturnier in Papua-Neuguinea hat der nationale Fußball-Verband am 31. Juli wie angekündigt Einspruch eingelegt.

Die Ozeanische Fußball-Konföderation hatte den Favoriten für das Rio-Ticket disqualifiziert, da die Mannschaft beim 2:0-Sieg im Halbfinale gegen Vanuatu einen Spieler eingesetzt hatte, der nicht spielberechtigt war. Der neuseeländische Verband beharrt jedoch darauf, dass der in Südafrika geborene Verteidiger Deklan Wynne hätte spielen dürfen und hofft doch noch auf die dritte Olympia-Teilnahme in Serie.

Das Halbfinal-Spiel vor drei Wochen wurde nachträglich mit 3:0 für Vanuatu gewertet. Im Endspiel der Ozeanien-Zone setzte sich Fidschi mit einem 4:3 im Elfmeterschießen gegen den 197. der Weltrangliste durch. Fidschi qualifizierte sich damit für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal