Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Trapp und ter Stegen: Europas Topklubs heiß auf deutsche Torhüter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trapp und ter Stegen  

Ausländische Topklubs heiß auf deutsche Torhüter

04.08.2015, 11:06 Uhr | t-online.de

Trapp und ter Stegen: Europas Topklubs heiß auf deutsche Torhüter. Mit Kevin Trapp (li.) und Marc-André ter Stegen sind derzeit zwei deutsche Torhüter im Ausland erfolgreich. (Quelle: dpa/Pressefoto Ulmer/)

Mit Kevin Trapp (li.) und Marc-André ter Stegen sind derzeit zwei deutsche Torhüter im Ausland erfolgreich. (Quelle: Pressefoto Ulmer//dpa)

Von Ann-Kathrin Ernst

Jens Lehmann, Harald "Toni" Schumacher, Andreas Köpke - die Liste deutscher Torhüter im Ausland ist lang. Mit Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) und dem kürzlich zu Paris Saint-Germain gewechselten Kevin Trapp sind zwei junge deutsche Schlussmänner in aller Munde. Dies zeigt die hohe Wertschätzung, die die Deutschen in Europa genießen.

"Kevin ist meiner Meinung nach einer der besten Torhüter der Welt. Er hat großes Potenzial", schwärmte PSG-Trainer Laurent Blanc über seinen Neuzugang aus Deutschland. "Er ist ein moderner Torwart, der vieles vorhersieht." Vorschusslorbeeren für den Ex-Frankfurter, die Trapp neben internationalen Größen wie Zlatan Ibrahimovic bestätigen muss. Mit dem Gewinn des französischen Supercups gegen Olympique Lyon konnte Trapp bereits seinen ersten Titel einfahren.

Gute Ausbildung, hoher Stellenwert

Doch das mit Trapp der zweite junge Torwart nach ter Stegen zu einem europäischen Topklub wechselt, ist eine Entwicklung, die die positive Wahrnehmung zeigt und den Stellenwert deutscher Torhüter im Ausland unterstreicht. Zumal sie in der DFB-Elf nur zweite Wahl sind. "Deutsche Torhüter sind sehr, sehr gut ausgebildet", bestätigt Ex-Real-Keeper Bodo Illgner gegenüber "SPOX". Hinzu kommt, dass die Position nicht mehr stiefmütterlich besetzt wird, sondern große Beachtung findet. "In den ausländischen Ligen war es in der Regel bislang so, dass erst Spieler für alle anderen Positionen verpflichtet wurden, bevor ein Torhüter geholt wurde", so Illgner.

Ein großer Schritt für Trapp, möglicherweise der richtige Schritt für die DFB-Elf? Torwarttrainer Andreas Köpke jedenfalls gratulierte Trapp zum Wechsel. "Natürlich ist die Nationalmannschaft mein Ziel. Aber jeder weiß, wie gut Manuel Neuer ist", sagte Trapp gegenüber der "Bild" dazu. "Ich habe in Paris keine Garantie auf einen Stammplatz. Darum muss ich genauso kämpfen wie in Frankfurt.“ Seine Wahrnehmung jedoch hat sich mit dem Wechsel schlagartig geändert.

Ist ter Stegen Neuers Kronprinz?

Geht es um die Nummer eins unter Löw, sieht Illgner allerdings die größeren Chancen bei ter Stegen. Der Keeper, der 2014 zum FC Barcelona wechselte, konnte in der vergangenen Saison in der Champions League seine Weltklasse beweisen. Ein Kronprinz hinter Manuel Neuer? "Ter Stegen ist sein größter Konkurrent, weil er in seiner Entwicklung am weitesten ist, den Druck bei einem Topverein kennt und schon einen großen internationalen Titel gewonnen hat", glaubt Illgner.

Und auch von seinen Teamkollegen erntete ter Stegen bereits viel Lob. "Er ist ein beeindruckender Torwart, wirklich beeindruckend", sagte Xavi Hernández der spanischen Zeitung "El País": "Er hat ein spektakuläres taktisches Verständnis und ist unglaublich couragiert". Und auch Barcas Superstar Lionel Messi lobt den deutschen Keeper für seine gute Ballbeherrschung.

"Deutschland bleibt Torwartland"

Die Deutschen stehen für ein modernes Torwartspiel, "wie ein elfter Mann mit dem Fuß", sagt Illgner. Eigenschaften, die der sehr guten Ausbildung in den Leistungszentren und nicht zuletzt der hohen Qualität der Bundesliga zu verdanken sind. Auch Köpke betonte zuletzt die überdurchschnittlich Breite auf der Torwartposition. "Deutschland bleibt Torwartland", so der Bundestorwarttrainer im Interview mit "DFB.de".

Mit den Stammkeepern Bernd Leno (Bayer 04 Leverkusen) und Timo Horn (1. FC Köln), sowie den U-Nationaltorhütern Loris Karius (1. FSV Mainz 05), Daniel Mesenhöler (1. FC Köln) und Timon Wellenreuther (FC Schalke 04) wächst auch innerhalb der Bundesliga eine Generation heran, die in Europa ihres Gleichen sucht. Leno, der derzeit von Real Madrid umworben wird, könnte auf ter Stegen und Trapp folgen. Bleibt abzuwarten, ob damit der nächste deutsche Torhüter zu einem ausländischen Topklub wechselt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal