Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Paris St. Germain: Kevin Trapp ohne Gegentreffer bei Liga-Debüt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Gut für die Moral"  

Trapp hält bei Liga-Debüt für Paris die Null

08.08.2015, 08:58 Uhr | sid

Paris St. Germain: Kevin Trapp ohne Gegentreffer bei Liga-Debüt. Auf dem Posten: Kevin Trapp blieb zum Saisonstart ohne Gegentreffer. (Quelle: imago/Panoramic)

Auf dem Posten: Kevin Trapp blieb zum Saisonstart ohne Gegentreffer. (Quelle: imago/Panoramic)

Auch wenn die Null stand - Kevin Trapp und der französische Fußball-Meister Paris St. Germain sind mit einem hart erkämpften Auswärtssieg beim OSC Lille in die neue Saison gestartet. Mit dem deutschen Schlussmann in der Startelf gewann PSG das Eröffnungsspiel der Ligue 1 trotz mehr als 60-minütiger Unterzahl mit 1:0 (0:0). Das Tor des Tages erzielte der Brasilianer Lucas (57.), Adrien Rabiot (28.) hatte früh die Gelb-Rote Karte gesehen.

"Es war wirklich nicht leicht zu gewinnen", sagte Trapp der Sporttageszeitung "L'Equipe": "Wir haben eine große Mannschaft, das ist klar, aber wir werden trotzdem nicht alle Spiele für uns entscheiden. Ich bin stolz darauf, Teil dieser Mannschaft zu sein."

Trapp, der für 9,5 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt nach Paris gewechselt war, wurde bei seinem Liga-Debüt wenig gefordert. Der 25-Jährige dürfte das Rennen um den Stammplatz im Tor gegen seinen italienischen Konkurrenten Salvatore Sirigu endgültig gewonnen haben.

Ibrahimovic und Di Maria fehlen

"Trapp ist ein Schlussmann, der wie alle Torhüter Vertrauen braucht. Für seine Moral ist es gut, dass er kein Gegentor bekommen hat, für das Vertrauen der Mannschaft in ihn auch", sagte Trainer Laurent Blanc: "Mit dem Saisonstart bin ich sehr zufrieden."

Superstar Zlatan Ibrahimovic fehlte Paris zum Auftakt verletzt, ebenso wie der jüngste Star-Zugang Angel Di Maria, der noch nicht im Kader stand. Saisonübergreifend war es der zehnte Sieg in Folge von PSG in der Ligue 1. Den Rekord hält mit 14 Siegen aus dem Jahr 2009 Girondins Bordeaux. Auch damals hieß der Trainer Laurent Blanc.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal