Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Kopfball in den Winkel: Podolskis Süper-Lig-Traumstart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Kopfball in den Winkel: Podolskis Süper-Lig-Traumstart

16.08.2015, 12:23 Uhr | dpa

Fußball - Kopfball in den Winkel: Podolskis Süper-Lig-Traumstart. Lukas Podolski erzielte seinen ersten Treffer in der türkischen SüperLig.

Lukas Podolski erzielte seinen ersten Treffer in der türkischen SüperLig. Foto: Sedat Suna. (Quelle: dpa)

Sivas (dpa) - Auftrag erfüllt! Lukas Podolski ballte die Fäuste und ließ sich von seinen Mitspielern feiern. Der deutsche Fußball-Nationalspieler rettete seinem neuen Club Galatasaray Istanbul mit einem Klasse-Kopfballtor neun Minuten vor Abpfiff einen Punkten zum Auftakt der türkischen Süper Lig.

"Leider nur 1 Punkt ! Aber glücklich über mein erstes Tor im ersten Spiel...", schrieb Podolski bei Twitter und Facebook. 2:2 nach 0:2-Rückstand bei Sivasspor - kein glanzvoller Auftakt für den türkischen Rekordmeister Galatasaray, aber eines der Spiele, die Podolski auf dem Weg zur EM im kommenden Jahr braucht. "Gut, dass es Poldi gibt", stellte die türkische Sportzeitung "fotomac" fest und lobte den 30 Jahre alten Neuzugang in den höchsten Tönen für sein "exquisites" Tor zum Ausgleich.

Kurz vor seinem ersten Pflichtspieltor im - diesmal schwarzen - Dress von Galatasaray hatte Podolski aus sieben Metern einen Nachschuss nicht im gegnerischen Tor unterbringen können. Praktisch von derselben Stelle aus wuchtete er den Ball per Kopf aber unhaltbar für den Sivasspor-Keeper in den Winkel.

Gründe, diesen Treffer zu feiern, hatte der Rheinländer genug. Es war erst sein zweiter Treffer in einem Meisterschaftsspiel in diesem Jahr. Bei seinem Ausleih-Intermezzo für Inter Mailand hatte er nur einmal getroffen - am 28. April zum 2:1-Siegtreffer bei Udinese Calcio.

Gegen Sivasspor, am Ende der vergangenen Saison nur einen Rang vor den Abstiegsplätzen, war Galatasaray überraschend mit 0:2 in Rückstand geraten. Beide Tore hatte Aatif Chahechouhe (10. und 55. Minute) erzielt. Nach einer Stunde gelang Burak Yilmaz der Anschlusstreffer, ehe Podolski jubeln durfte. "Weiter geht's !", schrieb er bei Facebook. Eine Woche nach dem Gewinn des türkischen Supercups durch ein 1:0 gegen Bursaspor dürfte sich nun auch die Sportzeitung "AMK" in ihrer Schlagzeile bestätigt fühlen: Sie hatte Podolski bereits als "wichtigsten Transfer der Saison der Gelb-Roten" herausgestrichen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal