Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Primera Division: Real Madrid startet mit Remis in neue Saison

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Barca siegt ohne ter Stegen  

Fehlstart für Kroos und Real Madrid

24.08.2015, 07:23 Uhr | sid

Primera Division: Real Madrid startet mit Remis in neue Saison. Cristiano Ronaldo (li.) und Co. hadern: Gegen Isma Lopez von Sporting Gijon und dessen Teamkollegen gibt es kein Durchkommen. (Quelle: imago/Cordon Press/Miguelez Sports)

Cristiano Ronaldo (li.) und Co. hadern: Gegen Isma Lopez von Sporting Gijon und dessen Teamkollegen gibt es kein Durchkommen. (Quelle: Cordon Press/Miguelez Sports/imago)

Real Madrid hat bereits am ersten Spieltag der spanischen Primera Division wichtige Punkte liegen lassen. Die Königlichen kamen bei Sporting Gijon trotz deutlicher Überlegenheit nicht über ein 0:0 hinaus. Der deutsche Weltmeister Toni Kroos stand beim Pflichtspieldebüt des neuen Trainers Rafael Benitez über die gesamte Spielzeit auf dem Platz.

"Der letzte Pass und unsere Abschlüsse waren nicht genau genug. Wir werden uns aber verbessern, ich bin optimistisch", sagte Benitez, Nachfolger des entlassenen Italieners Carlo Ancelotti.

Ohne Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen kam Meister und Champions-League-Sieger FC Barcelona kam zu einem 1:0 (0:0) Auftakterfolg bei Angstgegner Athletic Bilbao. Damit gelang Barca die Revanche für die 0:4-Pleite im ersten Supercup-Duell bei den Basken vor rund eineinhalb Wochen.

Messi scheitert vom Punkt

Den entscheidenden Treffer für die Katalanen erzielte Luis Suarez (54. Minute). Zuvor war Superstar Lionel Messi mit einem Foulelfmeter an Bilbaos Torhüter Gorka Iraizoz gescheitert (31.).

Ter Stegen saß nur auf der Bank. Trainer Luis Enrique hatte stattdessen den chilenischen Nationalkeeper Claudio Bravo nominiert. Bereits in der vergangenen Saison hatte Enrique in der Liga auf Bravo gesetzt, ter Stegen kam in der Champions League und im Pokal zum Einsatz.

Ebenfalls nur auf der Bank saß Heiko Westermann. Betis Sevilla, der neue Klub des Ex-Nationalspielers, kam zu einem 1:1 (0:1) gegen den FC Villarreal. Soldado hatte die Gäste in der 32. Minute in Führung gebracht, drei Minuten vor dem Ende konnte Ruben Castro für den Aufsteiger ausgleichen. Der 32-jährige Westermann war in diesem Sommer vom HSV zu Sevilla gewechselt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

Anzeige

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal