Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Real entschuldigt bei Torwart Navas für Transferposse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Real entschuldigt bei Torwart Navas für Transferposse

02.09.2015, 18:03 Uhr | dpa

Fußball: Real entschuldigt bei Torwart Navas für Transferposse. David de Gea befindet sich zum Training mit der Nationalelf in Spanien.

David de Gea befindet sich zum Training mit der Nationalelf in Spanien. Foto: Alberto Martin. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Real Madrid hat sich bei seinem Torwart Keylor Navas für das Wirrwarr um die gescheiterte Verpflichtung des Nationalkeepers David de Gea von Manchester United entschuldigt.

Wie der TV-Sender Cuatro berichtete, kam der Präsident des spanischen Fußball-Rekordmeisters, Florentino Pérez, mit dem aus Costa Rica stammenden Torwart, dessen Ehefrau und Manager zusammen, um für die Ereignisse am Montag um Entschuldigung zu bitten.

Navas hatte im Tausch für De Gea zu ManUnited wechseln sollen. Er hatte bereits in einem Flugzeug gesessen, das ihn nach England bringen sollte. Aber dann scheiterte das Tauschgeschäft, weil die Unterlagen nicht rechtzeitig vor Schließung des Transfermarkts bei der Profi-Liga (LFP) eingereicht wurden. Nach Informationen des Senders soll Real dem Torwart eine Vertragsaufbesserung in Aussicht gestellt haben.

Der Club fand sich offensichtlich damit ab, dass die Verpflichtung von De Gea gescheitert ist. Real verzichtete nach Medienberichten darauf, sich in dieser Sache an den Weltverband FIFA zu wenden. Real und Manchester United hatten sich am Montag auf einen Tausch ihrer Torhüter De Gea und Keylor Navas verständigt. Beide Clubs beschuldigten sich gegenseitig, für das Scheitern des Doppeltransfers verantwortlich zu sein. In Spanien wurde erwartet, dass Manchester United dem Nationalkeeper De Gea nun erneut eine Verlängerung des bis 2016 verlaufenden Vertrags anbieten wird.

De Gea, der sich im Trainingslager der spanischen Nationalelf befindet, äußerte sich nicht zur Farce um seinen gescheiterten Transfer. Er hatte vor mehreren Monaten eine Offerte von United zu einer Vertragsverlängerung abgelehnt und sich mit Trainer Louis van Gaal überworfen, weil er zu Real wechseln wollte. Nationaltrainer Vicente del Bosque äußerte die Hoffnung, dass De Gea nun in Manchester wieder zum Einsatz komme. "Wenn er nicht spielt, wird es schwer, ihn in die Selección zu berufen", meinte der Coach.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal