Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Im FIFA-Skandal wird es nach Blatter auch für Platini eng

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach dem Blatter-Beben  

Im FIFA-Skandal wird es auch für Platini eng

26.09.2015, 14:33 Uhr | dpa, t-online.de

Im FIFA-Skandal wird es nach Blatter auch für Platini eng. Michel Platini muss sich unangenehmen Fragen stellen. (Quelle: Reuters/Eric Gaillard)

Michel Platini muss sich unangenehmen Fragen stellen. (Quelle: Eric Gaillard/Reuters)

Der Skandal um Präsident Joseph Blatter erschüttert die FIFA sowie die Fußball-Welt. Auch UEFA-Präsident Michel Platini gerät aufgrund einer ominösen Zahlung von Blatter in Höhe von zwei Millionen Schweizer Franken an ihn gehörig unter Druck. Der Franzose wurde von den Schweizer Ermittlungsbehörden bereits vernommen - wenn auch bisher nur als Auskunftsperson.

"Dieser Betrag steht in Bezug zu meiner Arbeit, die ich unter einem Vertrag mit der FIFA geleistet habe und ich bin froh, dass ich diese Angelegenheit mit den Behörden klarstellen konnte", teilte Platini in einem Statement mit. Was aus dem Statement nicht hervorgeht ist, wofür er die Zahlung erhielt.

Platinis Dienste als Blatter-Berater

Platini steht somit unter Erklärungsnot. Der 60-Jährige galt bisher als großer Favorit auf die Nachfolge Blatters als FIFA-Präsident und wollte sich eigentlich am 26. Februar 2016 zur Wahl stellen.

Die aktuellen Ermittlungen gefährden indes auch sein Amt als UEFA-Präsident. Die Zahlung Blatters, die im Februar 2011 erfolgte, soll angeblich für Platinis Dienste als Blatter-Berater in der FIFA von 1999 bis 2002 bestimmt gewesen sein. Und wirft damit weitere Fragen auf.

Zahlung erst neun Jahre später

Vor allem, warum er für Dienste zwischen Januar 1999 und Juni 2002 erst knapp neun Jahre später im Februar 2011 von seinem früheren Intimus bezahlt wurde. In diesem Jahr unterstützten die UEFA-Verbände Blatter im Wahlkampf gegen den Katari Mohamed bin Hammam.

Die erste Reaktion von Blatters Anwälten deuten indes nicht auf einen kampflosen vorzeitigen Verzicht auf das Amt als FIFA-Präsident hin. Der von der Schweizer Bundesanwaltschaft beanstandete Vertrag für Übertragungsrechte für die WM in Südafrika sei "von den Mitarbeitern korrekt vorbereitet und verhandelt worden", ließen Blatters Rechtsvertreter verlauten. Gegen den obersten Funktionär der Fußball-Welt wird wegen "Verdachts der ungetreuen Geschäftsbesorgung" und Veruntreuung ermittelt.

Dies wird auch eine Ermittlung der Untersuchungskammer der FIFA-Ethikkommission nach sich ziehen. Sollte dies eine Suspendierung zur Folge haben, wäre dies voraussichtlich das vorzeitige Ende von Blatter als Weltverbands-Chef. Für Ende Februar ist bislang die Wahl seines Nachfolgers geplant.

Ominöse Zahlungen 
Ermittlungen gegen Blatter: Die Festung FIFA fällt

Der FIFA-Präsident ist am Ende, auch UEFA-Boss Platini wird vernommen. Video

Sollte die Ethikkommission der FIFA im Zuge der Ermittlungen gegen Blatter den 79-jährigen Schweizer suspendieren, könnte gleichzeitig ein Verfahren gegen Platini eröffnet werden. Im Zuge der umstrittenen WM-Vergabe 2022 an Katar wird bereits gegen den früheren Weltklasse-Fußballer ermittelt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal