Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Podolski trifft bei erstem Galatasaray-Heimsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Podolski trifft bei erstem Galatasaray-Heimsieg

27.09.2015, 13:05 Uhr | dpa

Fußball: Podolski trifft bei erstem Galatasaray-Heimsieg. Lukas Podolski steuert zum Sieg einen Treffer bei.

Lukas Podolski steuert zum Sieg einen Treffer bei. Foto: Sedat Suna. (Quelle: dpa)

Istanbul (dpa) - Mit seinem dritten Saisontreffer hat Lukas Podolski den Weg für den ersten Heimsieg von Galatasaray Istanbul geebnet. Beim 2:1-Erfolg gegen Gaziantepspor erzielte der deutsche Fußball-Weltmeister den zwischenzeitlichen Ausgleich per Kopfball (11. Minute).

Durch den Sieg festigte der amtierende Meister mit nun 11 Punkten seinen Platz in der Spitzengruppe der Süperlig.

Muhammet Demir (9.) hatte die Gäste früh in Führung gebracht, Podolski leitete den Angriff zu seinem Treffer selbst ein. Im zweiten Durchgang erzielte Umut Bulut (56.) den Siegtreffer für Galatasaray. "Erster Heimsieg mit einer großartigen Atmosphäre", twitterte Podolski.

Er zeigte seinen bisher wohl besten Auftritt im Galatasaray-Trikot. Vor allem in der ersten Halbzeit gehörte er zu den Aktivposten seiner Mannschaft. Nach 78 Minuten wurde der frühere Kölner ausgewechselt. "Es freut mich für Lukas. Er hat ein Tor gebraucht, um wieder in die Spur zu kommen", sagte Galatasaray-Trainer Hamza Hamzaoglu nach der Partie.

Für Marko Marin und Trabzonspor setzte es beim Aufsteiger Osmanlispor eine überraschende 1:3-Niederlage. Dabei agierte Trabzon nach der Roten Karte für Musa Cagiran (45.) lange in Überzahl. Nach Gegentreffern durch Gabriel Torje (42.), Erdal Kilicaslan (66.) und Serdar Deliktas (70.) war die Begegnung aber praktisch entschieden.

Marin spielte wie am vergangenen Spieltag gegen Galatasaray durch. In der Schlussphase erzielte der Ex-Nationalspieler per Volleyschuss (85.) das 1:3. Es war sein erster Treffer in der Süper Lig. Der änderte aber nichts daran, dass der Schwarzmeerklub zum zweiten Mal in Serie leer ausging. Trainer Shota Arveladze sprach von einer "schweren Niederlage".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017