Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ronaldinho verlässt Fluminense FC nach nur elf Wochen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Genervt vom Reservistendasein  

Ronaldinho verlässt Fluminense nach nur elf Wochen

29.09.2015, 10:09 Uhr | sid

Ronaldinho verlässt Fluminense FC nach nur elf Wochen. Vetrag aufgelöst: Ronaldinho (Mitte) hat seine Rolle als Bankdrücker bei Fluminense FC satt. (Quelle: imago/Fotoarena)

Vetrag aufgelöst: Ronaldinho (Mitte) hat seine Rolle als Bankdrücker bei Fluminense FC satt. (Quelle: Fotoarena/imago)

Neun Spiele, kein Tor, keine Vorlage und zuletzt nur noch Reservist: Nach nur elf Wochen hat der ehemalige brasilianische Weltfußballer Ronaldinho seinen Vertrag beim Fluminense FC aufgelöst. Die Trennung erfolgte "freundschaftlich und in beiderseitigem Einvernehmen", wie der Erstligist aus Rio de Janeiro auf seiner Homepage verkündete.

Während der Klub in der Stellungnahme die sportliche Leistung des Weltmeisters von 2002 außer Acht ließ, heißt es weiter: "Die Verpflichtung erfüllte in Bezug auf Marketing alle Vorstellungen, denn Ticketnachfrage, der Verkauf von Trikots und die Zahl der Vereinsmitglieder sind gestiegen."

Ronaldinho bereits in Mexiko vorzeitig abgesprungen

Ronaldinho, der von Fluminense eigentlich bis Ende 2016 verpflichtet worden war, hatte bereits vor der offiziellen Verkündung der Vertragsauflösung nicht mehr am Mannschaftstraining des mit Titelambitionen gestarteten Tabellenzwölften teilgenommen. Schon die vorherige Station beim mexikanischen Erstligisten Querétaro FC war mit zehn Monaten ein Kurzgastspiel für den 35-Jährigen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal