Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Staatsanwaltschaft will Verfahren gegen Messi einstellen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Staatsanwaltschaft will Verfahren gegen Messi einstellen

06.10.2015, 16:12 Uhr | dpa

Fußball: Staatsanwaltschaft will Verfahren gegen Messi einstellen. Das Steuerverfahren gegen Lionel Messi soll auf Antrag der spanischen Staatsanwaltschaft eingestellt werden.

Das Steuerverfahren gegen Lionel Messi soll auf Antrag der spanischen Staatsanwaltschaft eingestellt werden. Foto: Alejandro Garcia. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Die spanische Staatsanwaltschaft hat eine Einstellung des Steuerverfahrens gegen den Fußballstar Lionel Messi beantragt.

Für den Vater des Argentiniers, Jorge Horacio Messi, forderte die Behörde dagegen am 6. Oktober bei der Vorlage der Anklageschrift in Gava bei Barcelona 18 Monate Haft.

Die Staatsanwaltschaft legte dem Vater und Manager des Torjägers des FC Barcelona zur Last, in den Jahren 2007, 2008 und 2009 das Finanzamt um 4,1 Millionen Euro an Steuern betrogen zu haben. Der Fußballer habe zwar die Verträge unterschrieben, die zu dem Steuerbetrug geführt hätten. Er habe dies aber auf Anweisung seines Vaters getan und sich in Steuerfragen nicht ausgekannt, betonte die Anklagebehörde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017