Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Serie A: Lazio verliert bei Klose-Comeback - Sami Khedira stark

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Khedira mit starker Leistung für Juve  

Lazio verliert bei Comeback von Miro Klose

19.10.2015, 11:16 Uhr | dpa

Serie A: Lazio verliert bei Klose-Comeback - Sami Khedira stark. Miroslav Klose führte die Römer als Kapitän aufs Feld. (Quelle: imago/HochZwei/Syndication)

Miroslav Klose führte die Römer als Kapitän aufs Feld. (Quelle: HochZwei/Syndication/imago)

Miroslav Klose kassierte mit Lazio Rom bei seinem Comeback nach langer Verletzungspause eine Niederlage. Der 37-Jährige stand zwar in der Startelf, konnte die 1:2 (0:1)-Pleite beim Überraschungsteam Sassuolo Calcio nicht verhindern.

Der Aufwärtstrend bei Juventus Turin hält dagegen an: Der italienische Meister kam am achten Spieltag der Serie A im Spitzenspiel bei Inter Mailand zu einem torlosen Remis. 

Sassuolo, das Rom durch den Sieg in der Tabelle überholt und nun Fünfter ist, war durch einen Elfmeter von Domenico Berardi (7. Minute) früh in Führung gegangen. Simone Missiroli (60.) erhöhte auf 2:0, Felipe Anderson (67.) glückte nur noch der Anschlusstreffer.

Klose erstmals Kapitän

Für den WM-Rekordtorschützen Klose war es der erste Einsatz seit seinem Anfang August im Play-Off-Hinspiel zur Champions League gegen Bayer Leverkusen erlittenen Muskelfaserriss im Oberschenkel. Der Angreifer, der die Mannschaft erstmals als Kapitän aufs Feld geführt hatte, wurde in der 65. Spielminute ausgewechselt.

Juve bleibt indes seit dem Comeback von Weltmeister Sami Khedira weiter ungeschlagen. Allerdings verpasste die Alte Dame beim Gastpiel in Mailand den dritten Sieg in Folge.

Khedira scheitert am Pfosten

Khedira kam in Mailand über 90 Minuten zum Einsatz, der 28-Jährige präsentierte sich zweikampfstark, präsent und scheiterte in der zweiten Halbzeit mit Pech am Pfosten. In seinem ersten Ligaspiel für Turin nach seiner Verpflichtung von Real Madrid hatte Khedira Anfang des Monats beim Sieg gegen den FC Bologna getroffen. Zuvor hatte er schon für sein Debüt nach langer Verletzungspause im Champions-League-Spiel gegen den FC Sevilla (2:0) gute Kritiken erhalten.

Immerhin verbauten die Turiner dem Konkurrenten damit den Sprung an die Tabellenspitze. Inter liegt mit 17 Zählern hinter dem AC Florenz (18) und dem AS Rom (17) auf Rang drei. Double-Gewinner Juventus steht mit nur neun Punkten auf Rang 14.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal