Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: José Mourinho vor Aus - Manchester United siegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweinsteiger spielt durch  

Manchester siegt und bleibt oben dran

07.11.2015, 21:13 Uhr | dpa

Premier League: José Mourinho vor Aus - Manchester United siegt. Blaue Tristesse: Chelsea-Kapitän John Terry nach der Niederlage gegen Stoke City. (Quelle: Reuters)

Blaue Tristesse: Chelsea-Kapitän John Terry nach der Niederlage gegen Stoke City. (Quelle: Reuters)

Star-Trainer José Mourinho hat sein "Schicksalsspiel" verloren und steht beim kriselnden FC Chelsea in der englischen Premier League vor dem Aus.

Ohne den Portugiesen auf der Bank, der von der FA für eine Partie gesperrt wurde, unterlag der Meister bei Stoke City 0:1 (0:0). Der frühere Bremer Marko Arnautovic (54.) besiegelte die siebte Saisonniederlage für die Londoner. Philipp Wollscheid spielte für Stoke durch.

Nach dem katastrophalen Saisonstart rutschte Mourinho, der das Spiel im Teamhotel im Fernsehen verfolgt haben soll, mit den Blues mit nur 11 Punkten nach 12 Spielen auf Platz 16 in der Tabelle ab.

Schweinsteiger 90 Minuten auf dem Platz

Bastian Schweinsteiger bleibt mit Manchester United in der Spitzengruppe der englischen Premier League. Der Rekordmeister besiegte West Bromwich Albion mit 2:0 (0:0) und bleibt Tabellenvierter. Schweinsteiger spielte 90 Minuten im United-Mittelfeld durch. 

Premierentor für Lingard

Nach einer torlosen ersten Hälfte brachte Manchesters Offensivspieler Jesse Lingard die Red Devils in der 52. Minute mit seinem ersten Premier-League-Treffer in Führung. Juan Mata besorgte in der Nachspielzeit per Foulelfmeter den Endstand. Zuvor hatte West-Brom-Verteidiger Gareth McAuley den Franzosen Anthony Martial gefoult und wurde von Schiedsrichter Mike Dean des Feldes verwiesen.

Weiter auf Erfolgskurs ist Leicester City. Die Mannschaft von Trainer Claudio Ranieri gewann gegen den FC Watford mit 2:1 (0:0). Leicester-Angreifer Jamie Vardy war auch im neunten Liga-Spiel hintereinander erfolgreich und steht vor einem Premier-League-Rekord.

Vardy auf van Nistelrooys Spuren

Der 28-Jährige markierte mit seinem zwölften Saisontor in der 65. Minute per Elfmeter das 2:0. Einen besseren Lauf hatte bislang lediglich der Niederländer Ruud van Nistelrooy. Der frühere Stürmer von Manchester United traf einst in zehn Premier-League-Partien in Serie. 

N'Golo Kanté (52.) brachte die Gastgeber in Führung. Troy Deeney konnte per Elfmeter für Aufsteiger Watford nur noch auf 1:2 verkürzen (75.).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal