Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - MLS-Finale: Columbus Crew trifft auf Portland Timbers

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

MLS-Finale: Columbus Crew trifft auf Portland Timbers

30.11.2015, 10:28 Uhr | dpa

Fußball - MLS-Finale: Columbus Crew trifft auf Portland Timbers. Michael Parkhurst ist der einzige Spieler von Columbus Crew, der Erfahrung mit einem MLS-Finale hat.

Michael Parkhurst ist der einzige Spieler von Columbus Crew, der Erfahrung mit einem MLS-Finale hat. Foto: Sergey Dolzhenko. (Quelle: dpa)

Fricso/New York (dpa) - Ein ehemaliger Bundesliga-Fußballprofi steht als Trainer im Endspiel der Major League Soccer (MLS).

Die von Gregg Berhalter gecoachte Columbus Crew verlor zwar bei den New York Red Bulls mit 0:1, steht nach dem 2:0-Heimspielerfolg vor einer Woche dennoch im Finale: Am 6. Dezember hat Columbus Heimrecht gegen die Portland Timbers. Berhalter kickte von 2003 bis 2006 für Energie Cottbus, danach bei den Münchner Löwen.

Den Siegtreffer für die Gastgeber aus New York erzielte Anatole Bertrand Abang in der dritten Minute der Nachspielzeit. Anschließend verpasste es Bradley Wright-Phillips, die Bulls in die Verlängerung zu schicken, als er mit einem Kopfball nur den Pfosten traf.

"Ich freue mich, aber ich feiere noch nicht", sagte Columbus- Abwehrspieler Michael Parkhurst. Der 31-Jährige, der zwischen 2012 und 2014 für den FC Augsburg zwei Bundesligaspiele absolvierte, ist der einzige Profi seines Teams, der bereits MLS-Endspielerfahrung hat. Zwischen 2005 und 2007 verlor Parkhurst jeweils mit der New England Revolution, 2006 im Elfmeterschießen. "Ich war schon mal so nah dran, habe letztlich aber nicht den Titel gewonnen. Deshalb bin ich jetzt froh, eine weitere Gelegenheit zu bekommen", sagte Parkhurst.

Columbus hat nach dem Gewinn der Meisterschaft 2008 zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte das Endspiel erreicht. Gegner Portland ist hingegen Final-Debütant. Der Club aus dem US-Bundesstaat Oregon wurde 2009 gegründet und spielt erst seit 2011 in der MLS. Gegen den FC Dallas stieß Portland im Halbfinal-Rückspiel nach dem 3:1-Sieg im ersten Match das Tor zum Endspiel in der 54. Minute weit auf, als Fanendo Adi das 1:0 schoss.

Ein Doppelschlag der Gastgeber durch Ryan Hollingshead (68.) und Blas Perez (73.) ließ noch einmal Spannung aufkommen. Die Entscheidung fiel in der 95. Minute, als Lucas Melano zum 2:2 traf. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal