Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Mesut Özil schießt FC Arsenal an Spitze der Premier League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Van Gaal feiert Teilerfolg  

Mesut Özil schießt Arsenal an die Spitze

28.12.2015, 21:50 Uhr | sid, dpa

Mesut Özil schießt FC Arsenal an Spitze der Premier League. Mesut Özil jubelt mit seinen Mitspielern nach dem zweiten Treffer. (Quelle: Reuters)

Mesut Özil jubelt mit seinen Mitspielern nach dem zweiten Treffer. (Quelle: Reuters)

Auch dank einer starken Leistung von Mesut Özil hat Arsenal London zumindest für gut 24 Stunden die Tabellenführung in der Premier League übernommen. Die Gunners besiegten Aufsteiger AFC Bournemouth mit 2:0 (1:0) und zogen so an Leicester City vorbei.

Dieser kann mit einem Sieg gegen Manchester City allerdings wieder an Arsenal vorbeiziehen.

Auf Thierry Henrys Spuren

Für Arsenal stellten Gabriel Paulista (27.) und Özil (63.) den zwölften Saisonsieg sicher. Özil bereitete zudem den ersten Treffer vor und erhöhte sein Vorlagenkonto in dieser Saison auf 16. Damit kam der 27-Jährige dem Ligarekord von Arsenal-Ikone Thierry Henry (20 Assists) einen weiteren Schritt näher.

"Er war unser Fixpunkt, er gibt uns Sicherheit und Selbstvertrauen", lobte Arsenal-Teammanager Arsène Wenger den früheren Bremer.

Van Gaal zufrieden

Im Krisen-Duell mit dem FC Chelsea verpasste Manchester United den so sehnlichst erhofften Sieg. Die Mannschaft des stark kritisierten Trainers Louis van Gaal blieb beim 0:0 zwar auch im achten Pflichtspiel in Serie ohne Sieg, zeigte sich aber deutlich formverbessert. Bastian Schweinsteiger, spielte nach seiner Drei-Spiele-Sperre 90 Minuten durch.

Ein Rücktritt steht für van Gaal weiterhin nicht zur Debatte. "Wenn die Spieler unter diesem Druck so eine Leistung zeigen, gibt es für mich keinen Grund zurückzutreten. Sie haben für mich gefightet", sagte der Niederländer. "Sogar die Zuschauer haben trotz des Resultates applaudiert, deswegen kann ich nicht sagen, dass ich besorgt bin. Ich habe weiterhin vollstes Vertrauen in den Vorstand und in meine Spieler."

Starke Torhüter

Trotz des Negativlaufs begannen die Gastgeber stürmisch und hatten bereits nach drei Minuten Pech, als ein Schuss von Juan Mata an die Latte prallte. Im Gegenzug glänzte United-Keeper David de Gea mit einem tollen Reflex nach einem Kopfball von John Terry. Chelseas Keeper Thibaut Courtois hatte Glück, als Anthony Martial in der 16. Minute nur den Pfosten traf.

Nach dem Seitenwechsel zeigten beide Schlussmänner ihre Stärken. Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff konnten die Spanier Pedro und César Azpilicueta ihren Landsmann de Gea nicht überwinden. In der 56. Minute war Courtois auf dem Posten, als Ander Herrera aus kürzester Distanz am Belgier scheiterte. Am Ende blieb es beim 0:0.

Stoke City verdrängt Klopp-Team

Unterdessen setzte Stoke City seinen Höhenflug fort und überholte durch ein 4:3 (2:1) beim FC Everton vorerst den FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp. Liverpool tritt erst zum Abschluss des 19. Spieltags beim FC Sunderland an.

Tottenham Hotspur verdrängte durch ein 2:1 (1:1) beim starken Aufsteiger FC Watford zunächst mit 35 Punkten Manchester City von Rang drei. Crystal Palace (31) bleibt nach einem 0:0 gegen Swansea Fünfter.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal