Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Heiko Westermann: Kurioses Eigentor gegen FC Barcelona im Video

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ronaldo führt Real zum Sieg  

Westermanns Eigentor leitet Barca-Sieg ein

31.12.2015, 13:41 Uhr | dpa, sid

Barcelona siegt gegen Betis Sevilla 4:0

Heiko Westermann traf bei dem Duell das eigene Tor und verletzte sich.

Barcelona siegt gegen Betis Sevilla 4:0. (Quelle: Laola)


Heiko Westermann hat zum Jahresabschluss der Primera Division einen rabenschwarzen Tag erlebt. Mit einem kuriosen Eigentor leitete der Ex-Nationalspieler das 4:0 (2:0) des FC Barcelona gegen sein Team Betis Sevilla ein. Weltstar Cristiano Ronaldo bewahrte indes Real Madrid trotz eines verschossenen Elfmeters vor einem erneuten Punktverlust in der spanischen Meisterschaft.

An der Spitze thront weiter Barca nach dem Sieg im Jubliäumsspiel von Lionel Messi, der in seinem 500. Spiel für die Katalanen glänzte. Der erste Treffer des Spiels ging allerdings auf das Konto von Westermann.

Erst Eigentor, dann verletzt

Betis-Torwart Antonio Adan hatte bei einer Rettungstat Messi erwischt. Den umstrittenen Foulelfmeter setzte Neymar nach einem Ausrutscher zunächst an die Latte. Den Abpraller drückte dann aber Westermann vor dem anstürmenden Ivan Rakitic unglücklich ins eigene Netz (30. Minute).

Wenig später musste Westermann obendrein verletzt vom Feld. Zuvor traf Messi nach Traumkombination mit Neymar noch zum 2:0 (33.). Luis Suárez (46./83.) machte nach der Pause mit zwei Toren alles klar.

Nach Fehlschuss dreht Ronaldo auf

Stürmerstar Ronaldo erzielte beim 3:1 (1:0)-Heimsieg über Real Sociedad San Sebastian die ersten beiden Tore für den Rekordmeister - und rettete Trainer Rafael Benitez möglicherweise vorerst den Job. Dabei schoss CR7 zunächst einen Foulelfmeter über das Tor (24.). In einem zweiten Versuch bei einem umstrittenen Handelfmeter in der 42. Minute behielt er aber die Nerven.

Nach dem Ausgleich durch einen herrlichen Schlenzer von Bruma (49. Minute) nahm Ronaldo eine Ecke von Marcelo direkt mit dem linken Fuß und traf per Flachschuss. Es war das 14. Saisontor für den Portugiesen, der noch das 3:1 durch Lucas Vázquez (86.) einleitete. Weltmeister Toni Kroos spielte bei Real 90 Minuten durch.

Atletico siegt spät

Real-Trainer Benitez steht seit Wochen bei Real in der Kritik, vor allem, nachdem ihm im Pokalspiel beim Drittligisten FC Cadiz ein peinlicher Wechselfehler unterlaufen war.

In der Tabelle bleiben die Königlichen mit 36 Zählern auf Platz drei, zwei Punkte hinter dem Stadtrivalen Atletico Madrid und Spitzenreiter Barca (je 38 Punkte). Atletico gewann nach späten Toren von Angel Correa (88.) und Antoine Griezmann (90.) 2:0 (0:0) bei Rayo Vallecano.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal