Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Khedira und Juve setzen Aufholjagd fort - Roma und Lazio enttäuschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Roma und Lazio enttäuschen  

Khediras Juve setzt Aufholjagd fort

07.01.2016, 08:18 Uhr | dpa

Khedira und Juve setzen Aufholjagd fort - Roma und Lazio enttäuschen. Die Spieler von Juve feiern den Treffer zum 2:0 gegen Hellas Verona.

Die Spieler von Juve feiern den Treffer zum 2:0 gegen Hellas Verona. Foto: Di Marco. (Quelle: dpa)

Weltmeister Sami Khedira und sein Klub Juventus Turin haben mit ihrem achten Ligasieg in Serie einen erfolgreichen Start ins neue Jahr gefeiert. Der Rekordmeister gewann am 18. Spieltag der Serie A 3:0 (2:0) bei Schlusslicht Hellas Verona und setzte seine Aufholjagd fort.

Nationalspieler Antonio Rüdiger gelang mit der AS Rom nach 2:0-Führung nur ein enttäuschendes 3:3 (2:1) bei Chievo Verona. Für Lazio Rom und Joker Miroslav Klose begann das neue Jahr mit einem torlosen Remis gegen den FC Carpi auch enttäuschend.

Frühe Führung für Juventus

Juve erwischte gegen Schlusslicht Hellas Verona, das auf den an der Wade verletzten Ex-Bayern Luca Toni verzichten musste, einen guten Start. Der Argentinier Paulo Dybala brachte die Gastgeber mit einem Freistoß in Führung (8. Minute), Leonardo Bonucci per Kopf (45.) und Simone Zaza (82.) erhöhten. Mit dem achten Erfolg in Serie kletterte Juve mit Khedira in der Startelf sogar auf Rang zwei, konnte aber am Abend wieder von Inter Mailand und dem SSC Neapel verdrängt werden.

Die Roma enttäuschte beim 3:3 gegen Chievo Verona auf ganzer Linie. Nach der 2:0-Führung durch den erst 18 Jahre alten Sadiq Umar (7.) und Alessandro Florenzi (37.) kassierten die Gäste zunächst den Ausgleich, bevor noch Roms Iago Falque (71.) und Chievos Pepe (86.) trafen. Für Rüdiger und die Roma war das Remis zum Auftakt des neuen Jahres ein neuer Rückschlag, nachdem das Team erst im letzten Spiel vor der Winterpause seine wochenlange Negativserie beendet hatte.

Klose eingewechselt

Ebenfalls eine Enttäuschung gab es für Lazio Rom, das mit dem früheren Nationalspieler Miroslav Klose, der in der 62. Minute eingewechselt wurde, zu Hause nur zu einem 0:0 gegen den Vorletzten FC Carpi kam. Der Hauptstadtclub liegt damit weiter auf Rang zehn und verliert die Europa-League-Ränge immer mehr aus den Augen.

Weiter in der Spitzengruppe vertreten bleibt der AC Florenz, der 3:1 bei US Palermo gewann. Der von Borussia Dortmund ausgeliehene Jakub Blaszczykowski erzielte dabei seinen zweiten Serie-A-Treffer (90.+3).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal