Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ex-Bayern-Profi Kirchhoff erlebt desaströses Debüt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tor verschuldet, Elfer verursacht  

Desaströses Debüt für Ex-Bayern-Profi Kirchhoff

16.01.2016, 18:47 Uhr | sid, t-online.de

Ex-Bayern-Profi Kirchhoff erlebt desaströses Debüt. Der frühere Münchner Jan Kirchhoff hat ein glückloses Debüt für den FC Sunderland gegeben. (Quelle: Reuters)

Der frühere Münchner Jan Kirchhoff hat ein glückloses Debüt für den FC Sunderland gegeben. (Quelle: Reuters)

Diesen Auftritt hat sich Jan Kirchhoff sicher anders vorgestellt: Der ehemalige Profi des FC Bayern München erlebte beim AFC Sunderland ein desaströses Debüt. Der 25-Jährige wurde beim 1:4 (1:1) des englischen Erstligisten bei Tottenham Hotspur beim Stand von 1:1 eingewechselt, fälschte einen Schuss von Christian Eriksen unglücklich ins eigene Tor ab und verschuldete zudem einen Elfmeter.

Der Deutsche, spottete die BBC, habe optisch etwas von Weltmeister Per Mertesacker vom FC Arsenal - aber er habe gespielt wie "Mertesacker, der gerade aus der Eistonne gestiegen ist". Der "Guardian" bescheinigte Kirchhoff ein "Albtraum-Debüt".

Der Abwehrspieler war erst vor wenigen Tagen für eine Million Euro vom FC Bayern auf die Insel gewechselt. In Tottenham saß er zunächst auf der Bank, ehe er in der 59. Minute seinen Einstand für den Abstiegskandidaten Sunderland gab.

Kirchhoff kommt "eine Minute zu spät"

Eriksen (42. Minute) hatte zu diesem Zeitpunkt die Gästeführung durch Patrick van Aanholdt (40.) bereits ausgeglichen. Am 1:2 von Mousa Dembele (60.) traf Kirchhoff keine Schuld, beim 1:3 von Eriksen (67.) hatte er Pech, als er sein Bein in die Schussbahn hielt. In der Schlussphase kam er gegen Danny Rose "eine Minute zu spät" (BBC) - Harry Kane verwandelte den fälligen Foulelfmeter zum Endstand (79.).

Chelsea rettet Remis in irrer Partie

Mit einem Treffer in letzter Sekunde hat Kapitän John Terry den FC Chelsea vor einem weiteren Rückschlag bewahrt. Der Abwehrspieler markierte in der achten Minute der Nachspielzeit das 3:3 (0:0) gegen den FC Everton. Der englische Meister bleibt unter Trainer Guus Hiddink damit auch im sechsten Pflichtspiel ungeschlagen, steht mit 25 Punkten allerdings weiterhin nur auf Tabellenplatz 14.

Nach einer torlosen ersten Hälfte brachte Terry die Gäste mit einem Eigentor in der 50. Minute in Führung. Sechs Minuten später erhöhte Stürmer Kevin Mirallas auf 2:0 für die Gäste. Innerhalb von zwei Minuten kamen die Blues durch Diego Costa (64.) und Cesc Fabregas (66.) zum 2:2-Ausgleich. In einer turbulenten Schlussphase schoss Ramiro Funes Mori (90.+1) das 3:2 für Everton, ehe danach der große Auftritt von Terry kam.

Ohne Probleme löste Manchester City seine Pflichtaufgabe beim 4:0 (2:0) im Heimspiel gegen Crystal Palace. Fabian Delph (22.) und Sergio Agüero (41.) machten bereits vor der Pause alles klar. Mit seinem zweiten Treffer erhöhte Agüero in der 68. Minute auf 3:0, ehe David Silva in der 84. Minute den Schlusspunkt setzte. Die Citizens haben 43 Punkte auf dem Konto.

Vorerst die Tabellenführung hat das Überraschungsteam Leicester City übernommen. Allerdings kamen die Foxes am Samstag bei Schlusslicht Aston Villa nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Der frühere Mainzer Shinji Okazaki brachte die Gäste in Führung (28.), Rudy Gestede markierte den Ausgleich (75.). Leicester-Profi Riyad Mahrez verschoss in der 33. Minute einen Foulelfmeter. Der FC Arsenal kann am Sonntag bereits mit einem Remis in Stoke die Tabellenspitze zurückerobern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal