Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Chinesischer Konzern übernimmt spanischen Club Espanyol

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Chinesischer Konzern übernimmt spanischen Club Espanyol

20.01.2016, 18:00 Uhr | dpa

Barcelona (dpa) - Der spanische Fußball-Erstligist Espanyol Barcelona ist in die Hände des chinesischen Konzerns Rastar Group übergegangen. Wie das Unternehmen des Magnaten Chen Yansheng mitteilte, gab es mehr als 60 Millionen Euro für die Übernahme aus.

Nach Informationen spanischer Medien erwarb der Hersteller von Elektro-Spielzeug 56 Prozent der Aktienanteile des mehr als 115 Jahre alten Clubs.

In Barcelona ging man davon aus, dass der Konzernchef auch das Amt des Vereinspräsidenten übernehmen wird. Das Unternehmen betonte, mit seinem Einstieg in den spanischen Profi-Fußball wolle es neue Geschäftsfelder erschließen und seine internationale Präsenz stärken. Vor einem Jahr hatte der chinesische Milliardär Wang Jianlin für 45 Millionen Euro 20 Prozent der Anteile am zehnmaligen spanischen Meister Atlético Madrid erworben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal