Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: FC Arsenal verliert den Anschluss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Van Gaal darf durchatmen  

Özils Arsenal verliert den Anschluss an die Spitze

03.02.2016, 08:52 Uhr | sid, dpa

Premier League: FC Arsenal verliert den Anschluss. Arsenals Mesut Oezil (li.) wird von Southamptons Juammi abgegrätscht. (Quelle: dpa)

Arsenals Mesut Oezil (li.) wird von Southamptons Juammi abgegrätscht. (Quelle: dpa)

Der FC Arsenal verliert in der englischen Premier League das Führungsduo aus den Augen. Mit dem deutschen Nationalspieler Mesut Özil in der Startelf kamen die Gunners gegen den FC Southampton nicht über ein 0:0 hinaus. Teammanager Jürgen Klopp kassierte indes mit dem FC Liverpool im Rennen um die internationalen Plätze einen bitteren Rückschlag.

Beim Gala-Auftritt von Top-Torjäger Jamie Vardy unterlagen die Reds bei Spitzenreiter Leicester City verdient mit 0:2 (0:0). Der englische Nationalstürmer Vardy sorgte dabei mit seinen Saisontoren 17 und 18 im Alleingang für die Entscheidung.

Das Überraschungsteam Leicester führt die Tabelle nach dem 24. Spieltag mit 50 Punkten vor Vizemeister Manchester City (47 Punkte) an, der beim abstiegsbedrohten FC Sunderland zu einem 1:0 (1:0) kam.

Traumtor von Vardy 
Klopp über die 0:2-Pleite gegen Leicester

Dass Liverpool nicht intensiv genug gespielt habe, dagegen wehrt er sich. Video

Mertesacker schmort auf der Bank

Özil und die Gunners warten seit vier Ligaspielen auf einen Sieg. Beim Remis gegen Southampton saß der zuletzt viel kritisierte Weltmeister Per Mertesacker 90 Minuten auf der Bank. Der Rückstand auf Leicester City wuchs auf fünf Zähler.

Hinter dem punktgleichen Stadtrivalen Tottenham Hotspur ist Arsenal nur noch Vierter. Die Spurs gaben sich beim 3:0 (2:0) bei Aufsteiger Norwich City keine Blöße. West Ham United siegte gegen Schlusslicht Aston Villa mit 2:0 (1:0).

Sieg für van Gaal

Jubel gab es auch bei Manchester United und Trainer Louis van Gaal. Die Red Devils besiegten Stoke City ohne Probleme mit 3:0, der niederländische Coach kann damit wieder durchpusten. Jesse Lingard (14.), Anthony Martial (23.) und Wayne Rooney (53.) waren für den Tabellenfünften erfolgreich.

Die aktuellen Ergebnisse und die Tabelle der Premier League im Überblick

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal