Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Regelhüter beschließen Änderung der Dreifachbestrafung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Regelhüter beschließen Änderung der Dreifachbestrafung

05.03.2016, 14:56 Uhr | dpa

Fußball: Regelhüter beschließen Änderung der Dreifachbestrafung. Die Dreifachbestrafung soll modifiziert werden.

Die Dreifachbestrafung soll modifiziert werden. Foto: Fredrik von Erichsen. (Quelle: dpa)

Cardiff (dpa) - Nach jahrelangen Diskussionen haben die Regelhüter des International Football Association Board eine Modifizierung der umstrittenen Dreifachbestrafung beschlossen.

Demnach soll schon ab Juni und damit auch bei der EM ein Spieler für ein Foul im Strafraum nicht mehr mit der Roten Karte bestraft werden, sofern sein Vergehen keine Tätlichkeit ist. Stattdessen sollen die Schiedsrichter dann auf Strafstoß und Gelbe Karte entscheiden. Die Entscheidung gilt zunächst für eine Testperiode von zwei Jahren. Die bisherige Regelung war von vielen prominenten Fußballern und Trainern, unter ihnen Bundestrainer Joachim Löw, massiv kritisiert worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017