Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

EM 2016: Seit 50 Jahren wartet England auf einen großen Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

50 Jahre Leiden  

England sehnt sich nach großem Titel

25.03.2016, 07:17 Uhr | sid

EM 2016: Seit 50 Jahren wartet England auf einen großen Titel. Rekordtorschütze Rooney hofft darauf, mit dem EM-Titel dem langen Warten auf Erfolg der Engländer ein Ende zu setzen. (Quelle: imago/ColorSport/dpa)

Rekordtorschütze Rooney hofft darauf, mit dem EM-Titel dem langen Warten auf Erfolg der Engländer ein Ende zu setzen. (Quelle: imago/ColorSport/dpa)

"30 years of hurt"- 30 Jahre voller Leiden - sangen die "Lightning Seeds" anlässlich der Heim-EM 1996. Der letzte Triumph der Engländer lag damals 30 Jahre zurück. Mittlerweile wartet das Fußball-Mutterland schon 50 Jahre auf einen Titel, bei der EM 2016 in Frankreich hat England die nächste Chance. Doch das im Umbruch befindliche Team von Nationaltrainer Roy Hodgson ist trotz einer perfekten Qualifikation nur Außenseiter.

"Wir sind trotzdem Favorit" 
Löw über die holprige EM-Quali der DFB-Elf

Trotzdem sieht er seine Mannschaft für die EM in Frankreich gerüstet. Video

"England hat sich in den letzten zwei, drei Jahren stark verbessert, sie haben einen klaren Wandel vollzogen. Ich sehe bei ihnen Parallelen zu uns im Jahr 2010", sagte Bundestrainer Joachim Löw vor dem Länderspiel (Samstag 26.03. ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) in Berlin: "Sie haben ihre Mannschaft verjüngt. Sie spielen aus einer sehr guten Defensive, haben wenig Gegentore kassiert. Sie haben Spieler, die schnell im Konter sind. So haben wir 2010 auch gespielt."

Wenig Optimismus bei den Engländern

Löw bezeichnete den kommenden Gegner sogar als Mitfavoriten - in England selbst teilen allerdings nur wenige diesen Optimismus. "Wir wissen doch, wie's laufen wird: England ist zunächst erfolgreich, aber dann wird es kommen wie immer - gegen den ersten guten Gegner fliegen sie raus", schrieb der Guardian nach der erfolgreichen Qualifikation.

Und dass, obwohl das Team um den derzeit verletzten Kapitän Wayne Rooney mit zehn Siegen in zehn Spielen durch die Qualifikation marschierte und die Teilnahme an der EM als erste Mannschaft überhaupt perfekt machte. Allerdings war ihre Gruppe mit der Schweiz, Slowenien, Estland, Litauen und San Marino nicht gerade als schwer zu bezeichnen.

Mannschaft befindet sich im Umbruch

Zumal die englischen Spieler seit Jahren und Jahrzehnten bei großen Turnieren mit großem Druck umgehen müssen. Immer ist das aktuelle Turnier die große Chance, die Leidenszeit zu beenden - und immer wieder scheitern sie. Häufig auch an sich selbst. Und nun kommt in diesem Jahr auch das Jubiläum des WM-Triumphs von 1966 hinzu. "Es ist Druck und und Inspiration zugleich", sagte Torhüter Jack Butland.

Doch nicht erst seit dem Vorrunden-Aus bei der WM 2014 in Brasilien befindet sich das Team im Umbruch. Viele hochtalentierte Spieler, vor allem in der Offensive, schmücken die Mannschaft von Nationaltrainer Roy Hodgson. Shootingstar Jamie Vardy von Tabellenführer Leicester City, Harry Kane (Tottenham Hotspur), Daniel Sturridge (FC Liverpool) und die Arsenal-Akteuren Theo Walcott und Danny Welbeck machen sogar Druck auf den Rekordtorschützen Rooney.

Sieg 2022 als Ziel

Doch die anstehende EM kommt für sie höchstwahrscheinlich noch zu früh - so wie für Deutschland die WM 2010. "Ich glaube, wir haben eine gute Chance, uns zu entwickeln und 2022 zu gewinnen - das ist das Ziel", sagte auch Verbandspräsident Greg Dyke zuletzt.

Das Buch zu Englands erwartetem Scheitern bei der EM gibt es übrigens bereits. "England - fifty years of hurt" heißt es, und der Fan Billy Stevens berichtet darin von einem "Leben voller Enttäuschungen" seit dem WM-Sieg 1966 - er bezieht 2016, also die EM, einfach schon mit ein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal