Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Rüdiger und Roma siegen im Derby - Neapel patzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Rüdiger und Roma siegen im Derby - Neapel patzt

03.04.2016, 19:13 Uhr | dpa

Fußball: Rüdiger und Roma siegen im Derby - Neapel patzt. Der AS Rom gewann das Derby gegen Lazio mit 4:1.

Der AS Rom gewann das Derby gegen Lazio mit 4:1. Foto: Alessandro Di Meo. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Mit ihrem zweiten Derbysieg in dieser Saison haben Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger und sein Club AS Rom in der Serie A Boden auf Rang zwei gut gemacht.

Die Giallorossi gewannen 4:1 (1:0) gegen Stadtrivale Lazio Rom mit Joker Miroslav Klose und rückten bis auf vier Zähler an den Zweiten SSC Neapel heran. Die Süditaliener verloren 1:3 (1:2) bei Udinese Calcio und ließen Tabellenführer Juventus Turin auf sechs Punkte davonziehen. In allen Stadien wurde am 31. Spieltag mit einer Schweigeminute des zuvor gestorbenen Ex-Nationaltrainers Cesare Maldini gedacht.

Rüdiger spielte 90 Minuten, Weltmeister Klose wurde bei Lazio in der 56. Minute eingewechselt. Stephan El Shaarawy (15. Minute), der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko (64.), Alessandro Florenzi (83.) und Diego Perotti (87.) trafen für Roma, Lazios Marco Parolo verkürzte nach starkem Einsatz von Klose (75.). Roma hat nach dem zehnten Ligaspiel in Serie ohne Niederlage mit 63 Zählern auf Rang drei gute Chancen auf die Champions League, während Lazio als Achter kaum noch Hoffnung auf Platz fünf hat. Im Olympiastadion blieben nach einem Fan-Boykott wegen neuer Sicherheitsvorkehrungen erneut zahlreiche Plätze leer.

Im Titelkampf scheint alles auf den fünften Scudetto in Serie für Juventus Turin hinauszulaufen. Der Rekordmeister profitierte von dem Patzer von Verfolger SSC Neapel und hat sieben Spieltage vor Schluss sechs Zähler Vorsprung. Neapel-Coach Maurizio Sarri wurde während der Pleite in Udine wegen Meckerns auf die Tribüne geschickt. Angreifer Gonzalo Higuain erzielte sein 30. Saisontor und sah später Gelb-Rot.

Trotz der ersten Niederlage seit Mitte Februar wollte Sarri nichts von einer Entscheidung im Titelkampf wissen. "Wir sind eine starke Mannschaft, die lernt, um eine sehr starke Mannschaft zu werden", sagte er. "Über die Niederlage ärgern wir uns heute, aber sie gibt uns den notwendigen Antrieb für die verbliebenen sieben Partien."

Juve hatte bereits am Samstag ohne den gesperrten Weltmeister Sami Khedira mit 1:0 (1:0) gegen FC Empoli gewonnen. Ex-Bayern-Stürmer Mario Mandzukic machte den Sieg mit seinem Treffer (44.) perfekt, die Bianconeri sind damit seit 21 Spielen ungeschlagen. "Diese Spiele zu gewinnen, ist absolut nicht leicht, vor allem in der Schlussphase der Meisterschaft", lobte Coach Massimiliano Allegri sein Team.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal