Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Barcelona: Vertragsdetails von Neymar veröffentlicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vertragsdetails veröffentlicht  

Neymar hat Millionen als Handgeld erhalten

11.04.2016, 17:43 Uhr | sid

FC Barcelona: Vertragsdetails von Neymar veröffentlicht. Großverdiener: Eine Plattform hat Details des Neymar-Vertrags beim FC Barcelona veröffentlicht. (Quelle: imago/Marca)

Großverdiener: Eine Plattform hat Details des Neymar-Vertrags beim FC Barcelona veröffentlicht. (Quelle: imago/Marca)

Football Leaks hat auch den Vertrag von Neymar beim FC Barcelona veröffentlicht. Die Enthüllungsplattform stellte das Arbeitspapier online, das der Brasilianer 2013 unterzeichnet hatte. Demnach erhielt Neymar allein für seine Unterschrift bei den Katalanen ein Handgeld von 8,5 Millionen Euro.

Zudem garantiert ihm der Vertrag Einnahmen von insgesamt mindestens 45,9 Millionen Euro. Sollte Neymar durch Gehalt und Boni in den fünf Jahren weniger Geld einsammeln, müsste Barcelona den Differenzbetrag entrichten.

Bonuszahlungen fällig

Der Vertrag mit Neymar war in die Schlagzeilen geraten, nachdem bekannt geworden war, dass auch sein Vater Neymar da Silva Santos kräftig mitkassiert hat. Laut ersten Angaben soll der Transfer Neymars 57,1 Millionen Euro gekostet haben. Wie sich aber später herausstellte, betrugen die Kosten 86,2 Millionen Euro.

Das bei Football Leaks veröffentliche Dokument enthält weitere Details, beispielsweise über eine Ausstiegsklausel und Bonuszahlungen wie für den Gewinn des Ballon d'Or.

Er muss Katalanisch lernen

Sollte der 24-Jährige seinen Mannschaftskollegen Lionel Messi als Weltfußballer ablösen, würde er 425.000 Euro extra erhalten. Das Triple, das Neymar mit dem FC Barcelona im Vorjahr gewann, hatte ihm bereits 1,7 Millionen Euro eingebracht.

Neymars Ausstiegsklausel soll bei 190 Millionen Euro liegen. Paris St. Germain und Manchester United sollen bereit sein, eine solche Summe zu zahlen. Der Vertrag spricht aber auch von Anforderungen an den Jungstar. So verlangt sein Arbeitgeber, dass er die katalanische Sprache erlernt.

Bei Football Leaks waren zuvor auch schon die Verträge des Trios Toni Kroos, Gareth Bale und James Rodriguez von Real Madrid publiziert worden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal