Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Barcelona schwächelt weiter - Titelkampf wieder offen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Titelkampf wieder offen  

Barca rutscht immer tiefer in die Krise

18.04.2016, 10:00 Uhr | dpa

FC Barcelona schwächelt weiter - Titelkampf wieder offen. Ratlos: Die Barca-Superstars Suarez, Neymar und Messi (von links) im Spiel gegen Valencia. (Quelle: Reuters)

Ratlos: Die Barca-Superstars Suarez, Neymar und Messi (von links) im Spiel gegen Valencia. (Quelle: Reuters)

Der FC Barcelona schwächelt weiter, der Titelkampf in Spanien ist wieder völlig offen: Der Tabellenführer der Primera División unterlag im heimischen Stadion Camp Nou dem FC Valencia mit 1:2 (0:2) und kassierte damit in der Liga die dritte Niederlage nacheinander.

Nach einem Eigentor von Ivan Rakitic in der 26. Minute gelang Santi Mina (45.+1) unmittelbar vor der Pause das zweite Tor der Gäste um Weltmeister Shkodran Mustafi. Lionel Messis 500. Tor als Profi (63.) brachte den Hausherren letztlich auch nicht mehr die Wende. "Wir sind schon traurig", meinte Rakitic: "Wir wissen, dass es jetzt nicht leicht ist, wieder zurückzukommen."

Atletico punktgleich, Real auf Tuchfühlung

Vier Tage nach dem Ausscheiden aus der Champions League verspielten die Katalanen damit am 33. Spieltag auch noch ihren Vorsprung in der Meisterschaft: Verfolger und Champions-League-Bezwinger Atlético Madrid ist nach dem eigenen 3:0-Sieg gegen den FC Granada wenige Stunden vor der Barca-Niederlage als Zweiter nun punktgleich. Real Madrid liegt einen Punkt hinter dem Führungsduo.

Die Königlichen hatten bereits am Vortag beim FC Getafe mit 5:1 gewonnen. Im Gegensatz zu Barcelona sind beide Teams aus Madrid auch noch in der Champions League vertreten. Altético spielt im Halbfinale gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München, Real muss gegen Manchester City und damit den künftigen Klub von Bayern- und Ex-Barcelona-Coach Pep Guardiola antreten.

Seit Clasico-Pleite läuft nichts mehr zusammen

Der FC Barcelona, bei dem Claudio Bravo gegen Valencia wieder anstelle des deutschen Torwarts Marc-André ter Stegen in der Liga zum Einsatz kam, kommt nach seiner Niederlage im Clasico gegen Real in der Liga einfach nicht mehr in Schwung. Zuvor hatte der Triplesieger 39 Pflichtspiele ohne Niederlage bestritten, der erneute Meistertitel für die Mannschaft um Messi, Neymar und Luis Suárez schien nur noch eine Formsache.

Nach der 1:2 zu Hause gegen Real folgten in der Primera Division aber eine 0:1-Niederlage bei Real Sociedad und nun auch noch gegen Valencia. Insgesamt wartet der Titelverteidiger seit vier Spielen auf einen Sieg in der Liga.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lustige Tierwelt 
Erstaunlich, was die Nager mit Elefanten gleich haben

In der Tierwelt gibt es überraschende Verbindungen... Video

Anzeige

Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal