Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: UEFA bestraft Fenerbahce Istanbul nach Vorfällen in Braga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

UEFA bestraft Fenerbahce Istanbul nach Vorfällen in Braga

25.05.2016, 14:55 Uhr | dpa

Fußball: UEFA bestraft Fenerbahce Istanbul nach Vorfällen in Braga. Volkan Sen muss beim Spiel gegen Braga den Platz verlassen.

Volkan Sen muss beim Spiel gegen Braga den Platz verlassen. Foto: Jose Coelho. (Quelle: dpa)

Istanbul (dpa) - Die UEFA hat zwei Spieler und den Trainer vom türkischen Spitzenclub Fenerbahce Istanbul nach den Vorfällen im Rückspiel des Europa-League-Achtelfinals gegen SC Braga (1:4) bestraft.

Volkan Sen darf bis Ende dieses Jahres an keinem europäischen Vereinswettbewerb teilnehmen. Dies teilte die UEFA mit. Der Stürmer hatte in der Schlussphase der Partie die Gelb-Rote Karte gesehen, dem Schiedsrichter höhnisch applaudiert und ihn geschubst.  

Sens Mitspieler Alper Potuk wurde wegen einer Roten Karte nach grobem Foulspiel für drei Europapokal-Spiele gesperrt. Fenerbahce-Trainer Vitor Pereira, der wegen Protesten gegen den Schiedsrichter auf die Bühne verbannt worden war, muss ein Spiel aussetzen. Sen und Potuk stehen beide im erweiterten EM-Kader der türkischen Nationalmannschaft für die bevorstehende Europameisterschaft. Ihre Sperren beziehen sich aber nur auf Vereinswettbewerbe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal