Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Kosovo in WM-Qualifikation nicht gegen Bosnien-Herzegowina

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Kosovo in WM-Qualifikation nicht gegen Bosnien-Herzegowina

09.06.2016, 20:49 Uhr | dpa

Fußball: Kosovo in WM-Qualifikation nicht gegen Bosnien-Herzegowina. Albert Bunjaku wird mit dem Kosvo nicht auf Bosnien-Herzegowina treffen.

Albert Bunjaku wird mit dem Kosvo nicht auf Bosnien-Herzegowina treffen. Foto: Frank Rumpenhorst. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat Neu-Mitglied Kosovo für die WM-Qualifikation aus Sicherheitsgründen in die Gruppe I gesteckt und damit ein Aufeinandertreffen mit Bosnien-Herzegowina in der Gruppe H vermieden.

Auch bei künftigen Ausscheidungen für Welt- und Europameisterschaften sollen diese beiden Teams sowie Serbien immer in verschiedene Gruppen platziert werden, teilte der Weltverband FIFA am Donnerstag mit.

Kosovo trifft nun auf Kroatien, Island, Finnland, die Ukraine und die Türkei. In der Bosnien-Gruppe spielt als zusätzliches Team Gibraltar, das wie Kosovo Anfang Mai in die FIFA aufgenommen wurde. Weitere Gegner sind dort Belgien, Griechenland, Estland und Zypern. Für die Zuordnung der beiden neuen Mitglieder waren nur die bisherigen Fünfer-Gruppen infrage gekommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017