Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Copa America 2016: Chile besiegt Kolumbien und zieht ins Finale ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Marathon-Halbzeitpause  

Chile macht Final-Neuauflage bei Copa perfekt

23.06.2016, 13:57 Uhr | dpa, sid

Copa America 2016: Chile besiegt Kolumbien und zieht ins Finale ein. Da kommt Freude auf: Leverkusen-Profi Charles Aranguiz (Mitte) feiert mit seinen chilenischen Teamkollegen Alexis Sanchez und Euardo Vargas (rechts) seinen Treffer. (Quelle: imago/Agencia EFE)

Da kommt Freude auf: Leverkusen-Profi Charles Aranguiz (Mitte) feiert mit seinen chilenischen Teamkollegen Alexis Sanchez und Euardo Vargas (rechts) seinen Treffer. (Quelle: imago/Agencia EFE)

Auf ein Neues: Im Finale der Copa America Centenario kommt es zu einer Neuauflage des Vorjahresendspiels zwischen Titelverteidiger Chile und Vizeweltmeister Argentinien. Die Chilenen setzten sich im Halbfinale in Chicago mit 2:0 gegen Kolumbien durch. Zuvor hatten die Argentinier mit einem 4:0-Sieg gegen die USA die Endspielteilnahme perfekt gemacht.

Auch ohne seinen gelb-gesperrten Mittelfeld-Abräumer Arturo Vidal vom FC Bayern München gelang dem Titelverteidiger durch einen Doppelschlag in der siebten und elften Minute schnell eine Zwei-Tore-Führung. Zunächst drückte Charles Aranguiz (Bayer Leverkusen) den Ball aus Nahdistanz über die Linie. Dann staubte Jose Pedro Fuenzalida nach einem Pfostenschuss ins leere Tor ab.

Halbzeitpause dauert über zwei Stunden

Anschließend mussten sich beide Teams in Geduld üben. Aufgrund eines Gewitters dauerte die Halbzeitpause knapp zweieinhalb Stunden. "Gefährliches Wetter nähert sich. Suchen sie Unterschlupf auf", wurde auf den Anzeigetafeln gewarnt. Der südamerikanische Verband Conmebol vermeldete über Twitter gar vier Blitzeinschläge im Stadion. Menschen wurden nicht verletzt.

Kolumbien hatte nach Wiederanpfiff auf dem aufgeweichten Untergrund mehr Spielanteile, kam aber zu keinem Treffer mehr. Der Weltranglisten-Dritte trifft nun im Spiel um Platz drei in Glendale/Arizona auf Jürgen Klinsmanns US-Team.

Das Endspiel wird am Sonntag in East Rutherford/New Jersey ausgetragen. Im Vorjahr gewann der damalige Gastgeber Chile das Finale mit 4:1 nach Elfmeterschießen. Argentinien entschied wiederum das Vorrundenmatch der diesjährigen Copa mit 2:1 für sich und hofft nun auf den ersten Copa-Sieg seit 23 Jahren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017