Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Lippis Wechsel zur italienischen Nationalelf geplatzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Lippis Wechsel zur italienischen Nationalelf geplatzt

24.06.2016, 13:19 Uhr | dpa

Fußball: Lippis Wechsel zur italienischen Nationalelf geplatzt. Marcello Lippi wird nicht technischer Direktor der Italiener.

Marcello Lippi wird nicht technischer Direktor der Italiener. Foto: Maurizio Degl' Innocenti. (Quelle: dpa)

Montpellier (dpa) - Weltmeister-Trainer Marcello Lippi wird nun doch nicht technischer Direktor der Fußball-Nationalmannschaft Italiens.

"Ich habe dem Präsidenten mitgeteilt, dass ich es nicht machen werde. Es tut mir sehr leid, aber ich habe verstanden, was es bedeuten würde", erklärte Lippi laut italienischen Medienberichten. Lippis Ernennung war seit Wochen in der Schwebe gewesen, weil sein Sohn als Spielerberater arbeitet und damit ein Interessenkonflikt vorliegt.

Verbandspräsident Carlo Tavecchio hatte deshalb das nationale Gericht des Verbandes gebeten, seine Einschätzung zu dem Fall abzugeben. Das Urteil wollte Lippi jedoch nicht mehr abwarten. "Ich hätte ihn sehr gerne dabei gehabt, aber ich hatte keine andere Alternative, als eine Klärung vom Gericht zu fordern", sagte Tavecchio im EM-Trainingszentrum der Azzurri in Montpellier. "Ich verstehe sein Bedauern", ergänzte er.

Lippi beschwerte sich nach seiner Absage in italienischen Medien über eine "Instrumentalisierung". "Ich möchte die Seriosität meines Sohnes retten, der diese Arbeit seit mehr als zehn Jahren macht", erklärte er. Wer nun den Job des technischen Direktors übernimmt, stand zunächst nicht fest, Tavecchio wollte sich dazu nicht äußern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal