Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Julen Lopetegui beerbt Del Bosque in Spanien - Santos verlängert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Spanien-Trainer gefunden  

Lopetegui beerbt Erfolgscoach Del Bosque - Santos verlängert

21.07.2016, 17:51 Uhr | sid, dpa

Julen Lopetegui beerbt Del Bosque in Spanien - Santos verlängert. Neuer Nationaltrainer Spaniens: Julen Lopetegui. (Quelle: imago/GlobalImagens)

Neuer Nationaltrainer Spaniens: Julen Lopetegui. (Quelle: GlobalImagens/imago)

Julen Lopetegui ist neuer Nationaltrainer des ehemaligen Welt- und Europameisters Spanien. Das gab der spanische Fußball-Verband RFEF bekannt. Der 49-Jährige hatte zuletzt den portugiesischen Traditionsverein FC Porto trainiert, war dort aber im Januar entlassen worden.

Lopetegui wird somit Nachfolger des 65-jährigen Vicente del Bosque, der nach dem Achtelfinal-Aus bei der EM gegen Italien (0:2) seinen Abschied verkündet hatte.

Als Spieler war Lopetegui sowohl für Real Madrid als auch den FC Barcelona aufgelaufen, sein einziges Länderspiel absolvierte er 1994 gegen Kroatien. Über die Vertragsdauer wurde zunächst nichts bekannt.

Santos verlängert beim Europameister

Indes hat Fernando Santos seinen Vertrag als Nationaltrainer von Europameister Portugal bis 2020 verlängert. Man habe dies bereits im Mai, also noch vor dem Gewinn des EURO-Titels in Frankreich, beschlossen, sagte Verbandspräsident Fernando Gomes. "Wir wussten damals schon, dass Fernando die richtige Person war", erklärte Gomes.

Der 61 Jahre alte Trainer versicherte unterdessen an der Seite von Gomes, die "Lusos" wollten sich nun auf keinen Fall ausruhen. "Wir werden weiter hart arbeiten. Für uns zählt nur der Sieg", betonte er.

Ohne Druck zum Confed-Cup

Druck, beim Confederations Cup 2017 in Russland einen weiteren Titel holen zu müssen, verspüre er nicht: "Ich bin schon zu alt, um mich unter Druck setzen zu lassen." Es sei aber klar, dass Portugals Fußball nun "einen neuen Status" habe.

Im EM-Finale hatte das Team von Santos und Stürmerstar Cristiano Ronaldo am 10. Juli im Stade de France bei Paris Gastgeber Frankreich durch einen 1:0-Sieg nach Verlängerung bezwungen und für Portugal den ersten großen internationalen Titel gewonnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal