Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Knallerstart in Spanien: Suarez erwischt Sahnetag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

18 Tore in drei Spielen  

Knallerstart in Spanien: Suarez erwischt Sahnetag

21.08.2016, 03:41 Uhr | dpa

Knallerstart in Spanien: Suarez erwischt Sahnetag. Luis Suárez steuerte drei Treffer zum 6:2-Erfolg Barcelonas gegen Bétis Sevilla bei. (Quelle: dpa)

Luis Suárez steuerte drei Treffer zum 6:2-Erfolg Barcelonas gegen Bétis Sevilla bei. (Quelle: dpa)

Ohne den verletzten deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen und den bei Olympia weilenden Star-Stürmers Neymar hat Luis Suárez Spaniens Meister FC Barcelona zu einem imponierenden Saison-Auftakt in der Primera Division geführt.

Drei Tage nach dem Triumph im spanischen Supercup gewannen die Katalanen unter anderem durch einen Dreierpack des Uruguayers gegen Betis Sevilla mit 6:2 (3:1).

Barcas Supercup-Gegner FC Sevilla und Barcas Lokalrivale Espanyol Barcelona feierten ebenfalls ein spektakuläres Torfestival. Sevilla gewann das Auftaktspiel mit 6:4 (3:3).

Messi mit Doppelpack

Neben Suárez (42./56./82.) avancierte der argentinische Weltfußballer Lionel Messi (37./57.) mit zwei Toren zum anderen Matchwinner für Barcelona. In der ersten Hälfte sorgte Arda Turan (6.) für die frühe Führung, die Sevillas Ruben Castro (21.) per direktem Freistoß ausglich. Castro (84.) war es auch, der mit seinem 2:6 kurz vor Schluss Ergebniskosmetik betrieb.

Ter Stegen hatte sich im Training Anfang August das linke Knie verstaucht und fiel bereits für den Supercup aus, als Barca zum zwölften Mal den Titel holte.

Zehn Tore in Sevilla

Beim Zehn-Tore-Match zwischen dem FC Sevilla und Espanyol Barcelona erzielten Pablo Sarabia (15.), Luciano Vietto (22./45.+1), Franco Vazquez (54.), Wissam Ben Yedder (66.) und der ehemalige Bundesliga-Profi Hiroshi Kiyotake (74.) die Tore für die Gastgeber. Pablo Piatti (8.), Hernan Perez (26.), Victor Sanchez (44.) und Gerard Moreno (79.) trafen für Barcelona.

In der dritten Begegnung des Tages trennten sich der FC Granada und der FC Villarreal mit 1:1 (0:0). Samuel Castillejo (61.) erzielte das 1:0 für das "Gelbe U-Boot". Nur vier Minuten später erzielte Ezequiel Ponce (65.) den Ausgleich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017