Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Druck auf Schäfer - Jamaikas Verbandschef "enttäuscht"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Druck auf Schäfer - Jamaikas Verbandschef "enttäuscht"

05.09.2016, 17:19 Uhr | dpa

Fußball: Druck auf Schäfer - Jamaikas Verbandschef "enttäuscht". Trainer Winfried Schäfer hat mit Jamaikas Team die Qualifikation für die WM 2018 verpasst.

Trainer Winfried Schäfer hat mit Jamaikas Team die Qualifikation für die WM 2018 verpasst. Foto: Jeon Heon-Kyun. (Quelle: dpa)

Kingston (dpa) - Nach der verpassten Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland hat der jamaikanische Verband Konsequenzen angekündigt.

"Ich bin sehr enttäuscht", zitierte die Zeitung "Jamaica Gleaner" Verbandschef Horace Burrell. "Wir können nicht so weiter machen wie bisher." Ob auch der Posten des deutschen Trainers der "Reggae Boyz" Winfried Schäfer zur Disposition steht, wollte er zunächst nicht sagen.

Schäfers Vertrag läuft noch bis 2018. "Ich bleibe und baue ein neues Team auf", sagte der Trainer. Er wolle sich jetzt vor allem auf die Qualifikation für den Karibik-Cup konzentrieren. Am 2. September hatten die "Reggae Boyz" 0:2 gegen Panama verloren und haben damit keine Chance mehr auf die WM-Teilnahme.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017