Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ronaldo trifft mit erstem Ballkontakt bei Comeback

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Atlético mit erstem Sieg  

Comeback: Ronaldo trifft mit erstem Ballkontakt

10.09.2016, 22:39 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Ronaldo trifft mit erstem Ballkontakt bei Comeback. Real-Kapitän Sergio Ramos (Vorne) feiert Cristiano Ronaldo für dessen Treffer zum 1:0. (Quelle: dpa)

Real-Kapitän Sergio Ramos (Vorne) feiert Cristiano Ronaldo für dessen Treffer zum 1:0. (Quelle: dpa)

Rückkehr nach Maß: Zwei Monate nach seiner Verletzung im EM-Finale ist das Comeback von Weltfußballer Cristiano Ronaldo geglückt.

Der Star des Europameisters Portugal erzielte beim 5:2 (3:0)-Ligasieg von Real Madrid gegen CA Osasuna gleich mit seiner ersten Ballberührung in der sechsten Minute den Führungstreffer für die Königlichen.

Ronaldo war beim EM-Endspiel im Juli gegen Frankreich unter Tränen wegen einer Muskelblessur ausgewechselt worden, seither hatte er kein Pflichtspiel mehr bestritten.

Ungefährdeter Real-Sieg

Gegen Osasuna hielt der 31-Jährige insgesamt 65 Minuten durch, ehe er Platz für Karim Benzema machte. Zu diesem Zeitpunkt führten die Gastgeber durch Tore von Danilo (40.), Sergio Ramos (45.+1), Pepe (56.) und Luka Modric (62.) bereits 5:1. Für Osasuna gestalteten Oriol Riera (64.) und David Garcia (78.) das Ergebnis etwas erträglicher.

Weltmeister Toni Kroos spielte bei Real die kompletten 90 Minuten durch und bereitete mit Eckbällen die Tore von Ramos und Pepe vor. Für das Team von Trainer Zinedine Zidane war es der dritte Sieg im dritten Ligaspiel der Saison.

Atlético feiert ersten Sieg

Indes hat Bayern Münchens Champions-League-Gruppengegner und Reals Stadtrivale Atlético Madrid seinen ersten Sieg eingefahren. Bei Celta Vigo gewann das Team von Diego Simeone mit 4:0 (0:0). Koke (53.), Antoine Griezmann (73., 81.) und Ángel Correa (89.) trafen für Atlético und sicherten einen souveränen Sieg für den Dritten der Vorsaison.

Nach einer torlosen ersten Hälfte hatte der Champions-League-Finalist erneut fürchten müssen, wieder Punkte liegen zu lassen. Bereits an den ersten beiden Spieltagen waren die Madrider gegen die Aufsteiger Deportivo Alavés und Leganés nicht über ein Unentschieden hinausgekommen.

Blamage für Barca

Eine kräftige Blamage handelte sich indes Meister FC Barcelona ein. Die Katalanen kassierten ohne den deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen daheim eine 1:2 (0:1)-Niederlage gegen CD Alaves und mussten damit die ersten Punktverluste einstecken.

Der Ex-Kölner Deyverson leitete mit seinem Tor die Sensation ein (39.). Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Jeremy Mathieu (46.) machte schließlich Ibai (65.) den Sieg gegen Lionel Messi und Co. perfekt. Ter Stegen fehlte wegen einer Muskelverletzung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal