Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Primera Division: Real Madrid gewinnt nicht - Atlético Spitzenreiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Primera Division  

Real und Barca und gewinnen nicht - Atlético Spitzenreiter

03.10.2016, 12:05 Uhr | dpa

Primera Division: Real Madrid gewinnt nicht - Atlético Spitzenreiter. Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo war mit dem 1:1 gegen Eibar nicht zufrieden.

Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo war mit dem 1:1 gegen Eibar nicht zufrieden. Foto: Emilio Naranjo. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Real Madrid hat die Tabellenführung in der spanischen Fußball-Liga nach dem vierten Pflichtspiel-Remis in Serie eingebüßt. Der Rekordmeister kam vier Tage nach dem 2:2 in Dortmund daheim nicht über ein 1:1 (1:1) gegen SD Eibar hinaus.

Der FC Barcelona musste überraschend die zweite Saisonpleite hinnehmen. Die Katalanen unterlagen bei Celta Vigo mit 3:4 (0:3) und rutschten auf Tabellenrang vier ab. Neuer Spitzenreiter ist Atlético Madrid nach einem 2:0 (0:0)-Sieg beim FC Valencia.

Real-Star Gareth Bale glich für den Champions-League-Sieger in der 17. Minute den frühen Rückstand durch Fran Rico (5.) aus, zu weiteren Treffern kamen die Königlichen aber nicht. Für Barcelona gab es in Vigo keine Punkte zu holen. Die Treffer für den Außenseiter erzielten Pione Sisto (22.), Iago Aspas (31.), Jeremy Mathieu (33./Eigentor) sowie Pablo Hernandez (77.). Für Barcelona waren Gerard Pique (58./87.) und Neymar (64.) erfolgreich.

EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann und sein Landsmann Kevin Gameiro schossen Atlético Madrid an die Spitze der spanischen Fußball-Liga. Die Franzosen erzielten am Sonntag die Treffer zum Erfolg in Valencia. Dabei vergaben die Hauptstädter vier Tage nach dem 1:0 über den FC Bayern in der Champions League diesmal sogar gleich zwei Elfmeter.

Griezmann scheiterte mit einem Foulstrafstoß an Valencias Torhüter Diego Alves, nachdem er zuletzt gegen die Bayern einen Versuch an die Latte gesetzt hatte. Mit dem 1:0 in der 63. Minute machte der Torjäger den erneuten Fehlschuss aber wieder gut. Nach einem Foul an Griezmann vergab sechs Minuten später auch Gabi vom Elfmeterpunkt gegen Diego Alves. Gameiro traf dann in der Nachspielzeit.

Bei Valencia saß noch Interimstrainer Salvador Gonzalez auf der Bank. In der kommenden Woche soll der am Samstag verpflichtete ehemalige italienische Nationaltrainer Cesare Prandelli die schwach in die Saison gestartete Mannschaft betreuen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal