Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Klinsmann widerspricht: Nicht als US-Trainer aufgedrängt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Klinsmann widerspricht: Nicht als US-Trainer aufgedrängt

11.10.2016, 08:54 Uhr | dpa

Fußball - Klinsmann widerspricht: Nicht als US-Trainer aufgedrängt. Jürgen Klinsmann beteuert, er habe sich 2010 nicht als US-Coach aufgedrängt.

Jürgen Klinsmann beteuert, er habe sich 2010 nicht als US-Coach aufgedrängt. Foto: Rolando Pujol. (Quelle: dpa)

Washington (dpa) - Jürgen Klinsmann hat seinem Vorgänger als US-Nationalcoach, Bob Bradley, widersprochen, er habe sich 2010 als neuer Nationaltrainer aufgedrängt.

"Nein, das ist schlichtweg nicht wahr", sagte der 52-Jährige. "Ich hätte den Job 2006 haben können. Ich hätte ihn 2010 haben können. Und dann sind wir 2011 zusammengekommen, um letztlich einen Weg zu finden, damit das geschieht. Ich habe mich also keineswegs aufgedrängt."

Bradley wurde 2011 nach einer 2:4-Niederlage gegen Mexiko im CONCACAF Gold Cup-Finale beurlaubt und durch den ehemaligen deutschen Nationalspieler und Bundestrainer Klinsmann ersetzt. Bradley ist seit kurzem Trainer beim Premier-League-Verein Swansea City.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017