Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FIFA Klub-WM: Gianni Infantino will noch mehr Teilnehmer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Künftig mit 32 Teams im Sommer?  

Infantino denkt an Ausweitung der Klub-WM

18.11.2016, 18:42 Uhr | dpa, sid, t-online.de

FIFA Klub-WM: Gianni Infantino will noch mehr Teilnehmer. Gianni Infantino steht seit Februar 2016 an der Spitze der FIFA. (Quelle: dpa)

Gianni Infantino steht seit Februar 2016 an der Spitze der FIFA. (Quelle: dpa)

Seit Jahren beschweren sich Profis und Klubs aus Europas Top-Fußball-Ligen über zu viele Spiele. Es sind Klagen, die FIFA-Chef Gianni Infantino offenbar nicht nachvollziehen kann. Nach seinem Vorstoß für eine Erweiterung des WM-Teilnehmerfeldes sinniert der Schweizer nun über eine Ausweitung der Klub-WM.

Das aktuelle Format des alljährlich im Dezember ausgetragen Turniers habe "einen komplizierten Modus an einem schwierigen Termin, der für wenig Begeisterung sorgt", sagte Infantino der "Gazetta dello Sport: "Anders wäre das im Sommer, vom 10. bis 30. Juni, mit 32 der weltbesten Mannschaften."

Neuer Modus ab 2019 möglich

Derzeit sind nur die sechs Sieger der höchsten kontinentalen Vereinspokal-Wettbewerbe als Teilnehmer zugelassen, hinzu kommt eine Mannschaft aus dem Land des Gastgebers. Die 13. Auflage findet vom 8. bis 18. Dezember in Japan statt, 2017 und 2018 geht es in die Vereinigten Arabischen Emirate, danach könnte theoretisch ein neuer Modus greifen.

"Ist es besser, eine ermüdende Reiserei zu organisieren oder ein Turnier?", sagte der 46-Jährige ohne sich genauer über einen möglichen Modus des Turniers zu äußern. "Die Welt hat sich verändert, Fußball besteht nicht mehr nur aus Südamerika und Europa", sagte Infantino weiter, der auch schon eine Aufstockung der WM-Teilnehmer von 32 auf 48 Mannschaften in Aussicht gestellt hatte.

Kräfteverhältnisse noch immer klar verteilt

Bei einer Reform der Klub-WM müsste Infantino allerdings die Frage beantworten, von wo die anderen Teilnehmer kommen und vor allem, wie sie konkurrenzfähig sein sollten. Seit 2005 ist das Turnier als Nachfolger des früheren Weltpokals bereits für Vereine außerhalb von Europa und Südamerika offen. An den Kräfteverhältnissen hat sich dadurch nichts geändert. Acht Titelträgern aus Europa stehen drei südamerikanische Klub-Weltmeister gegenüber. Nur zweimal schaffte ein Verein von einem anderen Kontinent überhaupt den Einzug ins Finale.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal