Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Spanien: Real Madrid patzt trotz Doppelpack von Ronaldo

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bale fliegt vom Platz  

Real patzt trotz späten Doppelpacks von Ronaldo

02.03.2017, 08:04 Uhr | t-online.de, sid

Nur Remis! Real Madrid patzt gegen UD Las Palmas. (Quelle: eplayer) (Quelle: (Quelle: eplayer) )
Nur Remis: Real Madrid patzt gegen UD Las Palmas

Alle Highlights der Begegnung hier im Video.

Nur Remis: Real Madrid patzt gegen UD Las Palmas. (Quelle: Perform/ePlayer)


Nur dank Cristiano Ronaldo hat Real Madrid die erste Heimniederlage der Saison abgewendet. Der portugiesische Weltfußballer rettete den insgesamt schwachen Königlichen mit zwei späten Treffern (87. Minute/Handelfmeter, 90.) ein glückliches 3:3 (1:1) gegen UD Las Palmas.

Dennoch verlor der spanische Rekordmeister die Tabellenführung in der Primera División und muss zudem vorerst auf Gareth Bale verzichten: Der walisische Superstar sah nach einem völlig unnötigen Schubser die Rote Karte (47.).

Nutznießer ist der FC Barcelona, der durch ein 6:1 (3:1) gegen Sporting Gijón vorbeizog. Die Katalanen, deren Trainer Luis Enrique nach der Partie mitteilte, dass er den Klub mit Ablauf seines Vertrages zum Saisonende nach drei Jahren verlassen werde, sind einen Punkt voraus, haben allerdings ein Spiel mehr absolviert als Real.

Kevin-Prince Boateng ärgert die Königlichen

In Madrid sah zunächst alles nach einem souveränen Sieg aus, nachdem Isco (8.) das frühe 1:0 erzielt hatte. Dann aber entglitt dem Team von Trainer Zinedine Zidane die Kontrolle.

Dominguez Tanausu (10.), Jonathan Viera (56., Foulelfmeter) und der ehemalige Bundesliga-Profi Kevin-Prince Boateng (59.) trafen für den Außenseiter. Beim Stand von 1:1 flog Bale vom Platz - dann drehten Madrid und allen voran Ronaldo gerade noch rechtzeitig auf.

"MSN" treffen mal wieder

Barcelona mit Nationalkeeper Marc-André ter Stegen im Tor hatte zuvor seinen fünften Ligasieg nacheinander gefeiert. Bei Enriques Team überragte einmal mehr Lionel Messi mit einem Tor (9.) und der Vorlage zu Alcacer Pacos 4:1 (49.).

Die weiteren Barca-Treffer erzielten Gijóns Juan Rodriguez per Eigentor (11.), Luis Suarez (27.), Neymar (65.) und Ivan Rakitic (88.). Carlos Castro (21.) war für die Gäste erfolgreich.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017