Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Spielabbruch! Fans stürmen Platz - Spieler flüchten

...

Schock bei Testspiel in Paris  

Spielabbruch: Fans stürmen Platz - Spieler flüchten

28.03.2017, 14:09 Uhr | dig, dpa

Spielabbruch! Fans stürmen Platz - Spieler flüchten. Schreckmoment: Das Testspiel musste abgebrochen werden. (Quelle: dpa)

Schreckmoment: Das Testspiel musste abgebrochen werden. (Quelle: dpa)

Unglaubliche Szenen bei einem Testspiel: Die Partie zwischen der Elfenbeinküste und Senegal in Paris musste zwei Minuten vor Schluss abgebrochen werden - und endete im Chaos. Beide Fanlager haben eine gemeinsame Vorgeschichte.

Beim Spielstand von 1:1 (0:0) rannten am Montagabend zwei Minuten vor Spielende zahlreiche Fans beider Teams auf den Platz, wie die französische Sportzeitung "L'Équipe" berichtete. Auf dramatischen Videos ist zu sehen, wie Spieler vor den Anhängern in Richtung der Kabinen flüchten. 

Beide Fanlager "kennen" sich

Die Partie war bis dahin ausgeglichen: Der Senegal war durch einen verwandelten Elfmeter von Sadio Mané vom FC Liverpool nach 68 Minuten in Rückstand geraten. Zwei Minuten später schaffte Cyriac Gohi Bi vom FC Fulham den Ausgleich.

Unglaubliche Szenen beim Testspiel: Die Spieler der Elfenbeinküste und Senegals mussten sich in die Kabinen retten. (Quelle: dpa)Unglaubliche Szenen beim Testspiel: Die Spieler der Elfenbeinküste und Senegals mussten sich in die Kabinen retten. (Quelle: dpa)

Es ist nicht der erste Vorfall bei einem Aufeinandertreffen beider Mannschaften. Bereits am 13. Oktober 2012 war es in der Qualifikation zum Afrika Cup in Dakar zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Wütende senegalesische Fans hatten nach dem zweiten Tor der Elfenbeinküste Mitte der zweiten Halbzeit Gegenstände auf den Rasen geworfen. Der Afrikanische Fußball-Verband (CAF) entschied danach, den 2:0-Spielstand auch als Endergebnis zu werten. 

Wilmots-Einstand verdorben

Damit wurde das Debüt von Schalke-Ikone Marc Wilmots als neuer Teamchef der Elfenbeinküste noch zum Chaos-Spiel. Der Belgier, der insgesamt sechs Jahre für den FC Schalke 04 spielte und 1997 Teil der legendären "Eurofighter" war, hatte die "Elefanten" erst vor einer Woche übernommen.

Zuvor war das "Kampfschwein" vier Jahre lang belgischer Nationaltrainer, wurde nach der enttäuschenden EM 2016 aber entlassen.  

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Wäsche gefunden auf otto.de
Shopping
Testangebot: zwei Hemden Ihrer Wahl für nur 59,90 €
bei Walbusch
Hemden bei WALBUSCH.de
Shopping
Feminine Trends, die Ihre Kurven sexy in Szene setzen
Mode ab Größe 42 bei happy-size.de
Mode zum Wohlfühlen bei happy-size.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018