Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Gold Cup: USA stehen nach 2:0 über Costa Rica im Finale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Gold Cup: USA stehen nach 2:0 über Costa Rica im Finale

23.07.2017, 11:51 Uhr | dpa

Fußball - Gold Cup: USA stehen nach 2:0 über Costa Rica im Finale. Clint Dempsey (M/28) jubelt nach seinem Tor für die USA zum 2:0 Endstand gegen Costa Rica.

Clint Dempsey (M/28) jubelt nach seinem Tor für die USA zum 2:0 Endstand gegen Costa Rica. Foto: Jeffrey Mcwhorter. (Quelle: dpa)

Dallas (dpa) - Die Fußball-Nationalmannschaft der USA hat das Finale des Gold-Cup-Turniers auf heimischem Boden erreicht. Die Mannschaft von Trainer Bruce Arena besiegte Costa Rica im Halbfinale in Dallas mit 2:0 (0:0).

Nach einer torlosen ersten Halbzeit sorgte Jozy Altidore in der 72. Spielminute für das 1:0. Clint Dempsey (82.) erhöhte wenig später zum 2:0-Endstand. Im Finale trifft das Team der USA auf den Sieger der Partie zwischen Mexiko und Jamaika, die in Pasadena im US-Bundesstaat Kalifornien ausgetragen wird. Das Gold-Cup-Finale findet am 26. Juli im Levi's Stadium im kalifornischen Santa Clara statt.  

Zwei Fußballer aus El Salvador haben beim Gold Cup mit Beißattacken einen Skandal ausgelöst. Die Nationalspieler Henry Romero und Darwin Ceren wurden vom nord- und mittelamerikanische Fußballverband (Concacaf) für mehrere Länderspiele gesperrt, kamen aber deutlich glimpflicher davon als der Uruguayer Luis Suárez bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Die Spieler aus dem mittelamerikanischen Kleinstaat hatten bei der 0:2-Niederlage von El Salvador im Viertelfinalspiel gegen die USA die Amerikaner Jozy Altidore und Omar Gonzalez in die Schulter gebissen. Romero wurde wegen "unsportlichen Verhaltens" für sechs und Ceren für drei Pflichtländerspiele gesperrt.

Altidore kommentierte die Beißattacke seines Gegenspielers mit den Worten: "Das war ein wildes Spiel, und ich bin sicher, dass Romero nicht stolz auf seine Aktion ist." Luis Suárez war 2014 nach seiner Beißattacke auf Giorgio Chiellini bei Uruguays 1:0-Sieg im WM-Spiel gegen Italien vom Weltverband FIFA für neun Pflichtländerspiele und generell für vier Monate gesperrt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017