Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Uruguay: Land, Leute und Geschichte des Landes aus Südamerika

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

In Uruguay muss man sich entscheiden: Nacional oder Peñarol?

26.05.2011, 12:10 Uhr | t-online.de

Uruguay: Land, Leute und Geschichte des Landes aus Südamerika . Die uruguayischen Fans unterstützen ihre Nationalelf leidenschaftlich. (Foto: imago)

Die uruguayischen Fans unterstützen ihre Nationalelf leidenschaftlich. (Foto: imago)

Von Thomas Tamberg

Bei der WM 2014 wird der stolze und selbstbewusste Gastgeber Brasilien weder Italien, Argentinien noch Deutschland auf dem Weg zum Titel fürchten. Doch vor Uruguay zittert der Rekordchampion. Kein anderes Land auf der Welt darf sich auch nur annähernd so sehr als Fußball-Nation bezeichnen wie dieses kleine südamerikanische Land. Keine andere Fußball-Nation hat Brasilien jemals so nahe an den Rand des Wahnsinns getrieben.

Teil 1: Uruguay-Porträt: Lebensentscheidung Nacional oder Peñarol?
Teil 2: Uruguay-Porträt: Estadio Centenario - Das Feld der Träume
Teil 3: Uruguay-Porträt: "Schafft ihn fort, er bringt nur Pech"

Was ist das für ein Land, das genauso viele Einwohner hat wie Berlin, aber 200 Mal größer ist? In dem viermal mehr Rinder leben als Menschen. In dem Autos zum täglichen Bild des Straßenverkehrs gehören, die man nur noch aus Dick-und-Doof-Filmen kennt. In dem der Präsident des Landes ein Ex-Terrorist ist, der am liebsten Rosen züchtet. Was ist das für Land, in dem es scheint, dass die Zeit in den 60er-Jahren stehen blieb und das zugleich Hotspot des internationalen Jetsets ist. Und das gleich zwei der erfolgreichsten Fußball-Klubs der Welt beheimatet. Familie & Fußball, Tee & Tango sowie das heilige Asado, das sind die Grundpfeiler dieses außergewöhnlichen Staates.

Uruguay- das Haus mit Garten

Mit rund 3,5 Millionen Einwohnern ist Uruguay nach Surinam das kleinste Land Südamerikas. Eingequetscht zwischen Argentinien und Brasilien besitzt das "Haus mit Garten", wie Uruguay genannt wird, im Osten traumhafte und ebenso lange wie einsame Sandstrände entlang der Atlantikküste. Hier müssen sich im Frühjahr die Surfer das Meer mit den vorbeiziehenden Walen und Delfinen teilen. 

Im Süden bildet das gewaltige Flussbecken des Rio del la Platas die Grenze zu Argentinien mit der gerade einmal 50 Kilometer entfernten Weltmetropole Buenos Aires. Am Ufer liegt das „Haus“, die Hauptstadt Montevideo. In ihrem Ballungsraum leben knapp zwei Millionen Menschen und damit mehr als die Hälfte der gesamten Bevölkerung. Der Rest verteilt sich auf "den Garten", die grüne, weite und einsame Pampa im Landesinneren, mit ihren Gauchos sowie den Millionen Schafen und Rindern.

Fußball ist mehr als nur eine schöne Nebensache

Bei der WM in Südafrika verlor Uruguay das Spiel um Platz drei gegen Deutschland knapp mit 2:3. Es war das beste Ergebnis seit 1970. Zurzeit rangieren die Blau-Weißen auf Rang sieben in der FIFA-Weltrangliste. Unglaublich eigentlich, für ein Land, das halb so viele Einwohner hat wie der Deutsche Fußball-Bund Mitglieder.

Das mag auch daran liegen, dass nichts, außer der eigenen Familie, dem Uruguayo wichtiger ist als der Fußball. Wenn der Ball bei großen Spielen rollt, stehen im Land buchstäblich die Räder still. Über Fußball wird überall leidenschaftlich diskutiert und gestritten. Fußball ist hier keine schöne Nebensache, sondern wichtiger Teil des täglichen Miteinanders.

Nacional oder Peñarol?

Das Land ist in zwei Lager gespalten. Irgendwann muss sich jeder in Uruguay entscheiden: Nacional Montevideo oder CA Peñarol Montevideo. Rot-Blau oder Gelb-Schwarz. Auch hier gibt es die klassische Trennung. Während Nacional eher das Team der Intellektuellen ist, gilt Peñarol als die Mannschaft des Volkes. Wobei die Grenzen natürlich längst verschmolzen sind. Die Rivalität beider Klubs ist so groß, dass zum Clásico Hundertschaften berittener Polizisten im Einsatz sind und am Spieltag über der Stadt ständig mindestens ein Hubschrauber kreist.

Nacional gewann 42 Mal die uruguayische Meisterschaft, drei Mal die Copa Libertadores (die Champions League Südamerikas) und drei Mal den Weltpokal. Peñarols Erfolge sind noch beeindruckender: 48 Mal uruguayischer Meister, fünf Mal Sieger der Copa Libertadores und drei Mal Gewinner des Weltpokals. Peñarol gelang als erstem Team das Kunststück, den Weltpokal drei Mal zu gewinnen. Dieser Klub ist Vorbild für etwa 90 Klubs rund um die Welt, die ebenfalls "Peñarol" im Klubnamen führen. Und hätte die Anhängerschaft nicht so einen schlechten Ruf in Südamerika, es wären noch weitere Titel hinzugekommen. Doch durch diverse Ausschreitungen kam es im Laufe der Jahre zum Abzug von insgesamt 31 Meisterschaftspunkten und in der Folge sogar zum Verlust dreier Meistertitel. 

Die größte Fahne der Welt

Wie weit die Leidenschaft der Peñarol-Fans gehen kann, zeigte sich 2011 anlässlich der 120-Jahrfeier des Klubs. Die Fans des Traditionsvereins entrollten eine Riesenfahne in den Klubfarben Gelb-Schwarz. Die Fahne misst 15.000 Quadratmeter, wiegt 1.880 Kilogramm, kostete umgerechnet 23.000 Euro und wurde in viermonatiger Arbeit hergestellt. 300 Helfer mussten das Mega-Banner zum Stadion tragen. Es ist die größte jemals angefertigte Fahne und wird einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde nach sich ziehen. Die Fahne bedeckte fast zwei Drittel des Stadionrunds und ist eine gewaltige Reminiszenz an große Taten vergangener Tage.

Uruguay galt früher als die "Schweiz Südamerikas". Die Viehzucht machte es reich. Ein Land mit langer demokratischer Tradition, einem in Zeiten großen Wohlstands entwickelten Sozialsystem, hoher Schulbildung und riesigen Exportüberschüssen. Bis Mitte der 1950er-Jahre die Nachfrage auf dem Weltmarkt nach den Gütern Fleisch, Leder und Wolle drastisch zurückging. In Folge dessen rutschte das Land in seine dunkelste Phase. Nach diversen Wirtschaftskrisen herrschte zwischen 1973 und 1984 eine Militärdiktatur, in deren Folge 40.000 Menschen verhaftet, die meisten gefoltert und viele ermordet wurden.

Zum 2. Teil: Uruguay-Porträt: Estadio Centenario - Das Feld der Träume

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal